DIY

Blumenkranz binden - so einfach gehts!

Blumenkranz binden - so einfach gehts!
DIY Foto-Würfel - ein persönliches Geschenk für besondere Menschen

Im April beginnt die Hochzeitssaison, denn viele Paare geben sich im Wonnemonat oder Glücksmonat das Ja-Wort. Bevor es aber zu einer rauschenden Hochzeit kommt, feiern viele den Junggesellinnenabschied. Nein, nicht nur Männer haben eine solche Tradition. Seit einigen Jahren feiern auch Frauen immer öfter einen Junggesellinnenabschied. Und wer ist dafür zuständig, diesen Tag zu organisieren und unvergesslich zu machen? Richtig – die Trauzeuginnen! Die bekommen vor der Hochzeit also alle Hände voll zu tun, um einen schönen Abschied vom Solodasein zu feiern.

Ich zeige euch heute, wie ihr die zukünftige Braut schon vor der Hochzeit ermutig und schön dekorieren könnt – mit einem Haarkranz der ganz besonderen Art. Natürlich kann dieser Blumenkranz auch für andere Anlässe genutzt werden.

Welche Blumen braucht ihr für den Blumenkranz?

Natürlich könnt ihr alle Blumen der Saison verwenden, die euch gefallen. Sie müssen lediglich kleine Köpfe haben. Für meinen Blumenkranz habe ich kleinköpfige Chrysanthemen verwendet, von denen es mehrere tausend Sorten geben soll. Ich habe folgende Blumen verflochten:
Rainfarn-Chrysanthemen, Cocoon-, Tros Zembla und Matricaria- Chrysanthemen verwendet. Außerdem kamen verschiedenfarbige Margeriten und Schleierkraut zum Einsatz.

Hier gehts zur Anleitung:

Blumenkranz binden - so einfach gehts!

Blumenkranz binden

Zeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 40 Zentimeter Spanndraht aus Alu, etwa drei Millimeter stark (ihr könnt aber das exakte Maß an eurem Kopf messen – 40 Zentimeter sind nur eine Orientierung)
  • Blumenbindedraht*
  • Floristen-Klebeband*
  • Schmales Dekoband in rosa oder pink
  • Schere
  • Rundzange
  • Blumen

Anleitung

1

Den Spanndraht zu einem Haar-Reif formen und die Enden mit einer Rundzange so umbiegen, dass eine Öse von etwa zwei Zentimeter cm Länge entsteht.

2

Den gesamten Draht bis zu den Ösen mit dem Floristen-Band umwickeln – die Ösen frei lassen.

3

Aus den Blumen kleine Sträußchen binden – die Stiele nicht zu kurz abschneiden – sie müssen später am Draht befestigt werden. Außerdem nur maximal drei Blumen und etwas Schleierkraut verwenden, weil die Sträuße sonst zu dick werden.

4

Stiele mit Floristen-Klebeband zusammenkleben und unten gerade schneiden – alle Sträuße auf die gleiche Länge.

5

Sträuße mit Floristen-Draht am Draht-Reifen so befestigen, dass ein Blumenkranz entsteht.

6

An den Ösen auf jeder Seite ein 20 Zentimeter langes Dekoband befestigen, damit der Blumenkranz zugebunden werden kann.

Anmerkung

* Amazon Affiliate Links

Blumenkranz binden - so einfach gehts!
Zutaten:
40 Zentimeter Spanndraht aus Alu, etwa drei Millimeter stark (ihr könnt aber das exakte Maß an eurem Kopf messen – 40 Zentimeter sind nur eine Orientierung)
Blumenbindedraht
Floristen-Klebeband
Schmales Dekoband in rosa oder pink
Schere
Rundzange

Anleitung:

Den Spanndraht zu einem Haar-Reif formen und die Enden mit einer Rundzange so umbiegen, dass eine Öse von etwa zwei Zentimeter cm Länge entsteht.

Den gesamten Draht bis zu den Ösen mit dem Floristen-Band umwickeln – die Ösen frei lassen.

Aus den Blumen kleine Sträußchen binden – die Stiele nicht zu kurz abschneiden – sie müssen später am Draht befestigt werden. Außerdem nur maximal drei Blumen und etwas Schleierkraut verwenden, weil die Sträuße sonst zu dick werden.

Stiele mit Floristen-Klebeband zusammenkleben und unten gerade schneiden – alle Sträuße auf die gleiche Länge.

Sträuße mit Floristen-Draht am Draht-Reifen so befestigen, dass ein Blumenkranz entsteht.

An den Ösen auf jeder Seite ein 20 Zentimeter langes Dekoband befestigen, damit der Blumenkranz zugebunden werden kann.

Blumenkranz binden - so einfach gehts!

Bis dann. Eure Laura

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar