DIY/ DIY Deko/ Ostern

Marmorierte Ostereier

Marmorierte Ostereier
Werbung

Ich muss euch jetzt etwas gestehen: Ich zelebriere Ostern und alles drum herum erst so richtig, seit dem ich blogge. Ich habe natürlich in der Schule Oster-Basteleien gemacht, aber ich hab nie Osterkuchen gebacken und kann mich auch nicht daran erinnern, jemals Ostereier ausgeblasen zu haben. Als ich dann mit dem Bloggen angefangen habe, habe ich das dann das erste mal ausprobiert. Mein Fazit: Es ist mega eklig und dauert super lange. Entschuldigt, dass ich das so hart ausprechen muss, aber gibt es wirklich Personen, die das gerne machen?

Daher habe ich mich sehr gefreut, als ich im Internet weiße Plastikeier, extra zum Verzieren gefunden habe. Ich habe mich früher etwas gescheut, DIY's für Ostereier zu machen, aber mit diesen Eiern ist es so viel einfacher. Deshalb zeige ich euch heute ein richtig schönes DIY, mit denen ihr ganz leicht Ostereier marmorieren könnt. So geht's:

Marmorierte Ostereier

Marmorierte Ostereier

Marmorierte Ostereier


Nachkaufen und direkt loslegen*:

Marmorierte Ostereier

Zeit: 20 Minuten

Zutaten

Anleitung

1

Ich habe einen weiße Plastikeier genommen, es geht natürlich auch jede andere Farbe.

2

Gebe in eine große Schale Wasser. Achte darauf, so viel Wasser einzufüllen, dass später beim Eintauchen der Eier das Wasser nicht überläuft.

3

Nun nimmst du dir Nagellackfarben deiner Wahl (ich empfehle zwei bis drei verschiedene). Mit dem ersten Lack gießt du vorsichtig etwas davon in die Schale. Achte dabei darauf, dass der Lack an der Oberfläche schwimmt und nicht untergeht. Es eigenen sich nicht alle Lacke dafür, probiere einfach ein bisschen aus.

4

Stecke nun mit einem Schaschlikspieß in den Fleck und ziehe ihn etwas auf. Du wirst sehen, dass der Fleck sehr schnell größer wird, weil sich die Farbe verteilt.

5

Nimm nun die nächste Farbe und tropfe davon wieder vorsichtig etwas Lack in die Schüssel. Versuche die Farben miteinander zu vermischen, sodass ein schöner Marmoreffekt entsteht. Verwende dafür wieder den Schaschlikspieß.

6

Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, tauche nun vorsichtig das Ei in die Schüssel. Der Lack wird direkt am Ei haften.

7

Lass es gut trocknen und wiederhole den Vorgang mit so vielen Eiern, wie du möchtest.

8

Nun nur noch anhängen! Besonders gut eignet sich dafür Weidenkätzche, Kirschblütenzweige, Magnolien oder Forsythien.

Du benötigst: Plastikeier* (oder alternativ Eier selber ausblasen), eine Schale mit Wasser, verschiedene Nagellacke*, ein Schaschlikspieß*

  1. Ich habe einen weiße Plastikeier genommen, es geht natürlich auch jede andere Farbe.
  2. Gebe in eine große Schale Wasser. Achte darauf, so viel Wasser einzufüllen, dass später beim Eintauchen der Eier das Wasser nicht überläuft.
  3. Nun nimmst du dir Nagellackfarben deiner Wahl (ich empfehle zwei bis drei verschiedene). Mit dem ersten Lack gießt du vorsichtig etwas davon in die Schale. Achte dabei darauf, dass der Lack an der Oberfläche schwimmt und nicht untergeht. Es eigenen sich nicht alle Lacke dafür, probiere einfach ein bisschen aus.
  4. Stecke nun mit einem Schaschlikspieß in den Fleck und ziehe ihn etwas auf. Du wirst sehen, dass der Fleck sehr schnell größer wird, weil sich die Farbe verteilt.
  5. Nimm nun die nächste Farbe und tropfe davon wieder vorsichtig etwas Lack in die Schüssel. Versuche die Farben miteinander zu vermischen, sodass ein schöner Marmoreffekt entsteht. Verwende dafür wieder den Schaschlikspieß.
  6. Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, tauche nun vorsichtig das Ei in die Schüssel. Der Lack wird direkt am Ei haften.
  7. Lass es gut trocknen und wiederhole den Vorgang mit so vielen Eiern, wie du möchtest.
  8. Nun nur noch anhängen! Besonders gut eignet sich dafür Weidenkätzche, Kirschblütenzweige, Magnolien oder Forsythien.

Marmorierte Ostereier

Marmorierte Ostereier

Bis dann. Eure Laura

* Amazon Affiliate Links


Weitere Ideen für Ostern findet ihr hier, falls dies noch nicht das richtige für euch war:

1. Tierische Ostereier

Tierische Ostereier

Vor ein paar Wochen hätte ich nicht für möglich gehalten, dass ich im Februar bereits ein Oster-DIY für dieses Jahr zeige. Aber wie das eben immer so ist: Am Ende kommt es doch anders als man denkt. Da ich dieses DIY nun schon fertig habe und ich es kaum aushalten kann, es euch nicht zu zeigen, habe ich einfach beschlossen, es euch jetzt schon zu zeigen. Ist doch nicht schlimm, oder?

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine Tierischen Christbaumkugeln, die ich euch letztes Jahr als Inspiration für ein Weihnachtsgeschenk oder als Weihnachtsdekoration gezeigt habe. Damals seid ihr davon so begeistert gewesen, dass ich dies nun auch mit Ostereiern gebastelt habe!

Ich muss sagen, dass sie mir als Ostereier fast noch etwas besser gefallen, weil ich die Form hier noch passender finde. So leicht macht ihr sie nach!

2. Papier-Osterhasen mit Praline

Papier-Osterhasen mit Praline

Ich habe für euch heute eine kleine Idee für Ostern, die sich ebenfalls sehr gut für die Post eignet, da sie so gut wie nicht kaputt gehen können und auch nicht schlecht werden.

Diese kleinen Osterhasen eigenen sich zudem auch sehr gut, um mal bei Verkäufern, Postboten, Pflegern, Ärzten und anderen Helfern danke zu sagen, die momentan nicht zuhause bleiben können, sondern sich für uns Tag für Tag abmühen. So ein kleiner Osterhase wird ihnen sicher ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, zumal es auch gar nicht schwer ist, es nachzumachen. So funktioniert es.

3. Milchtüten-Upcycling

Milchtüten-Upcycling

Es geht heute um die Milchverpackungen, die ich umfunktioniert und ihnen ein zweites Leben geschenkt habe. Ihr werdet staunen, wie toll das Ergebnis geworden ist und ihr könnt diese Upcycling-Idee natürlich sehr gern zu Ostern nachmachen, denn es sind echte Hingucker, die sicher vielen gefallen werden. Los geht es.

4. Eierkarton-Geschenkverpackung für Ostern

Eierkarton-Geschenkverpackung für Ostern

Deshalb wollen wir uns heute wieder dem Osterthema widmen. Es warten noch einige Ideen auf euch, deshalb möchte ich gar nicht so lange quatschen und euch gleich die nächste Idee präsentieren: Meine Eierkarton-Geschenkverpackung ist super schnell gemacht und ein echt süßes DIY Geschenk.

Das gute: Ihr könnt es mit vielen, unterschiedlichen Sachen füllen. Sie müssen nur so klein wie ein Ei sein. So macht ihr es nach.

5. DIY Osterhasen-Schokoladenverpackungen

DIY Osterhasen-Schokoladenverpackungen

Die Tage werden länger und in diesem Jahr werden wir schon seit Anfang März von der Sonne verwöhnt. Unsere Sehnsucht nach dem Frühling steigert sich durch den Duft der Frühblüher, dem Gezwitscher der Vögel und natürlich in der Erwartung des Osterfestes. Viele sind schon Mitten in den Ostervorbereitungen. Ich natürlich auch. Was darf dabei auf gar keinen Fall fehlen? Richtig: Osterüberraschungen! Wer den Kindern und der Familie eine Freude machen möchte, kann sich von meinen neuen DIY zu Ostern inspirieren lassen. Die sehen nicht nur süß aus, sondern sind auch mit einer ganz besonderen Schokolade gefüllt.

Zusammen mit dem Schokoladenhersteller Ritter Sport*, habe ich ihre neuen Schokoladen-Tafeln in eine süße Osterhasen-Verpackung gesteckt.

6. Origami Hasenkörbchen

Origami Hasenkörbchen

Der Countdown für Ostern läuft! Unglaublich aber war, wir haben bereits den dritten Monat im Jahr 2020 erreicht. War nicht eben noch 2019 und Weihnachten? Wie auch immer, wir müssen den Tatsachen ins Auge sehen: Ostern steht vor der Tür, also lasst uns über ein paar Ideen für Geschenke nachdenken.

Meiner Meinung nach muss man sich nichts großes schenken. Die kleinen Gesten sind meistens sowieso die besseren. Sie sind praktischerweise auch noch um einiges kostengünstiger!

Heute habe ich euch deshalb kleine Origami Hasenkörben mitgebracht. Die sind so süß und leicht gemacht. Ich zeige euch jetzt, wie es geht!

7. Kleine Hasen-Ostereier

Kleine Hasen-Ostereier

Heute beschäftigen wir uns weiter mit Ostern. Genauer gesagt habe ich für euch heute eine Idee dabei, die als Dekoidee, aber auch als Geschenkidee verwendet werden kann.

Seit ein paar Jahren habe ich schon häufiger überlegt, ob man Ostereier nicht auch anders gestalten könnte, als sie nur anzumalen. Vor kurz hatte ich euch bereits meine tierischen Ostereier gezeigt. Heute habe ich eine andere, tierische Variante für euch. Meine Osterhasen-Ostereier sind mindestens genauso süß und vor allem ganz leicht nachzumachen! Ich zeige euch jetzt, wie es geht.

8. Osteranhänger mit Colouraplast

Osteranhänger mit Colouraplast

Ich liebe das Fest des Frühlings: Ostern. Jedes Jahr treffen sich zu dieser Zeit viele mit ihren Lieben zum Osterbrunch, zur Kaffeetafel oder zum Ostereiersuchen im Garten. Der Mittelpunkt eines jeden Ostertisches ist dabei der Osterstrauß. Und damit der auch schön aussieht, habe ich heute das perfekte Oster-DIY für euch!

Für das Online-Magazin von Weltbild* durfte ich das erste Mal Colouraplast ausprobieren! Kennt ihr das? Das ist ein Schmelzgranulat, aus dem farbige oder transparente Formen fertig kann. Ich habe es für Osteranhänger genutzt, wodurch mein Osterstrauß ganz besonders aussah!

9. Rübli-Hasen-Cupcakes

Rübli-Hasen-Cupcakes

Vielleicht erinnern sich die einen oder anderen nach an meinen Blogumzug im Jahr 2015, als ich TRYTRYTRY gegründet habe. Es war damals für mich die beste Entscheidung und ich wollte alles komplett neu strukturieren. Vor allem wollte ich Rezepte, die mir zwar gefielen, aber nicht die dazugehörigen Fotos, einfach nochmal machen. Dazu gehören auch diese Rübli-Hasen-Cupcakes. Zwar habe ich solche schon mal gemacht, doch das ganze Projekt war damals keine Katastrophe. Vieles hat nicht geklappt. Da ich aber keine Reserve hatte, ist das Rezept trotzdem hochgeladen worden. Tja, nach zwei Jahren habe ich mich entschieden, einfach nochmal solche Cupcakes zu backen. Nur die Anleitung für die Ohren übernehme ich gerne vom alten Rezept, da ich die ganz gelungen finde. Mit diesen bin ich trotzdem um einiges zufriedener, weshalb ich euch jetzt voller Stolz das neue Rezept zeige.

10. Schokoladige Ostertorte

Schokoladige Ostertorte

Besondere Anlässe, mit besonderen Menschen – mit der Familie oder Freunden – sollten in besonderer Erinnerung bleiben. Damit dieses Osterfest zu einem echten Erlebnis wird, habe ich für euch eine schokoladige Ostertorte gezaubert. Mit der werdet ihr eure Lieben nicht nur überraschen, sie werden auch begeistert sein, wie viel Zeit und Liebe ihr in die Ostervorbereitungen investiert habt.

11. Osterhäschen - Geschenktüten

Osterhäschen - Geschenktüten

Es dauert nicht mehr lange, dann ist schon Ostern! Für mich ist das immer eins der liebsten Themen, für das ich mir gerne schöne DIY's und Rezepte überlege. Denn Ostern hat viele tolle Motive zu bieten: Osterhäschen, Ostereier, Osterkränze, Blümchen und vieles mehr. Diese sehen dann immer fast zu süß aus, um gegessen oder kaputt gemacht zu werden. So geht es mir bei diesen Geschenktüten.

Tatsächlich ist dies eine echte Upcycling-Idee. Die Tüten hatte ich nämlich bereits für einen Adventskalender im letzten Jahr benutzt. Da diese dann noch gut erhalten waren, hatte ich sie aufgehoben, man weiß ja nie. Jetzt bin ich ziemlich froh, dass ich das gemacht habe, denn sie haben ein zweites Leben als Osterhäschen bekommen. Gerade bei Tüten, die vielleicht schon Löcher oder Rissen haben, ist das die perfekte SOS-Idee, denn man kann sehr viel wegschneiden. Am Ende müssen nur süße Häschenohren geformt werden können.

12. Osterschnittchen mit Marzipan Möhrchen

Osterschnittchen mit Marzipan Möhrchen

Sobald Weihnachten vorbei ist, fiebere ich mit jedem Tag dem Frühling entgegen! Der März ist daher für mich ein willkommener Monat. Nicht nur, dass er meistens den Frühling bringt, im März ist ja auch offizieller Frühlingsanfang. Also wehe ich sehe hier noch irgendwo Schneeflocken, Schneemänner oder was für Winter-Symbole. Ich bin sowas von Bereit für den Frühling.

Daher kann ich es auch gar nicht abwarten, bis Ostern ist. Denn mit Ostern verbinde ich natürlich auch den Frühling. Auch wenn das dieses Jahr erst im April stattfindet, kann ich mich bereits jetzt auf den Frühling vorbereiten. Beispielsweise mit diesen süßen Osterschnittchen mit Marzipan Möhrchen, die auf keinem Ostertisch fehlen sollten. Ich bin immer noch so verliebt in diese kleinen Karotten, dass ich sie mir die ganze Zeit ansehen könnte. Wie findet ihr diese kleinen Dinger?


Eure Laura

Werbung

Vielleicht magst du auch

2 Kommentare

  • Antworten
    Carolin
    25. März 2018 um 0:03

    Hach, das sieht wunderschön aus! Ich habe vor ein paar Jahren schon mal versucht, Ostereier zu marmorieren, bin jedoch kläglich gescheitert. 😀

  • Antworten
    Caro/ miss_black_09
    24. März 2018 um 16:13

    Was für eine tolle Idee, die ich direkt mal speichere, denn wir machen mit meiner Tante ein Osterbasteln und ich habe auch gar keine Lust auf Eier ausblasen 😀

    LG Caro

  • Hinterlasse einen Kommentar