Berlin

25 Sätze, die ein Berliner nicht sagt

Sätze, die Berliner nicht sagen
Werbung

In meinem Blogpost über mein Jahr 2016, stellte ich euch auch die meistgeklickten Beiträge vom letzten Jahr vor. In der Kategorie Travel war auch der Beitrag 15 Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Berlin und Hamburg dabei. Das brachte mich auf die Idee, mal wieder mehr Artikel dieser Art zu machen.

Auf Facebook fragte ich euch, was denn Sätze wären, die Berliner niemals sagen würden. Ich bekam viel Rückmeldung und danke euch erst einmal dafür! Ich habe auch ein bisschen überlegt und dabei ist diese Liste entstanden. Viel Spaß beim Lachen.

  1. Ich fliege vom BER, wie aufregend.
  2. Ich liebe die ganzen Touris in der Stadt, da fühlt man sich so lebendig.
  3. Eine Frikadelle bitte!
  4. Ach wie schön, ein Straßenkünstler!
  5. Mit der Ring-Bahn bin ich immer pünktlich.
  6. Bitte vier Berliner zum Mitnehmen!
  7. Silvester am Brandenburger Tor ist doch jedes Jahr wieder super.
  8. Endlich mal 'ne Baustelle! Die Straße muss ja auch mal erneuert werden.
  9. Lasst uns in die Stadt gehen!
  10. Wenn erst der Schnee fällt, ist es in der Bahn so richtig schön.
  11. So eine Wurstsemmel ist was feines.
  12. Die Busfahrer sind immer so nett und warten auf mich, wenn sie mich im Seitenspiegel rennen sehen.
  13. In Bochum schmeckt die Currywurst einfach am besten!
  14. Ich liebe die BVG!
  15. Hat der Späti noch auf?
  16. Nachts ist es mir in Neukölln zu gefährlich..
  17. Wir brauchen unbedingt ein Oktoberfest!
  18. Guten Morgen
  19. Einen Parkplatz finde ich doch locker!
  20. München ist die schönste Stadt Deutschlands!
  21. Bitte, Danke
  22. Der BER eröffnet wirklich 2018!
  23. Wow, ein Graffiti!
  24. Döner hol ich nur bei Mustafa's Gemüse Kebab.
  25. In Berlin finde ich ganz leicht eine Wohnung!

Ich habe mich wirklich über die rege Teilnahme gefreut und überlege, sowas auch nochmal für die Hamburger zu machen. Wenn du aus Hamburg kommst und Lust hast, teil eines zweiten Teils zu werden, dann folge mir unbedingt bei Facebook. Da werde ich dann wieder gemeinsam mit euch nach Ideen suchen!

Bis dann. Eure Laura

(c) Stefan Kunze / Unspalsh

Werbung

Vielleicht magst du auch

5 Kommentare

  • Antworten
    Top Ten im Januar - be happy.
    27. Januar 2017 um 6:01

    […] Berliner Leser dazu aufgerufen, ihr Sätze zu schicken, die ein Berliner nicht sagt. Dabei sind 25 Sätze, die ein Berliner nicht sagt entstanden. Mich hat der Beitrag so inspiriert, dass ich überlege einen ähnlichen Beitrag mit […]

  • Antworten
    Neri von Lebenslaunen
    8. Januar 2017 um 20:44

    Als gebürtige Berlinerin habe ich mich gerade köstlich amüsiert. Sehr schön!

    Neri von Lebenslaunen

  • Antworten
    Carolin
    8. Januar 2017 um 20:09

    Oh ja, die Baustellen ... 😀 Hier bei uns im Süden Berlins ist es aber wirklich unfassbar, was nicht fertig wird ... der S-Bahnhof Schöneweide braucht auch deutlich länger, weil sie irgendwelche Kabel gefunden haben, die dort nicht hätten sein dürfen ... Aber als gebürtiges Ruhrpottgirl nehm ich auch gern ne Bochumer Currywurst 😉
    Liebe Grüße!

  • Antworten
    Nicole
    8. Januar 2017 um 17:57

    Haha, so ein süßer Beitrag. Tatsächlich habe ich allerdings wirklich ganz schnell eine Wohnung in Berlin gefunden (also in Spandau, Hakenfelde) – obwohl wir Berliner das ja nicht mehr als Berlin ansehen. Das darf ich mir ja jetzt immer von meiner Familie anhören. xD Schade, dass es der Spruch "Die Currywurst kommt ursprünglich aus Hamburg" nicht geschafft hat. xD Das ist ja auch immer so ein schönes Streitthema. 😛

    Liebe Grüße
    Nicole

    • Antworten
      Laura
      8. Januar 2017 um 19:38

      Ja, das stimmt! 😀 Ich glaube, wir werden nie erfahren, woher die Currywurst kommt 😀

    Hinterlasse einen Kommentar