DIY/ Geschenkverpackung

Geschenke mit Pflanzen gestalten

Geschenke mit Pflanzen gestalten

Dieser Post enthält Werbung.

Überlegt ihr auch jedes Jahr, wie ihr eure Weihnachtsgeschenke liebevoll verpacken könnt? Für mich ist die Verpackung und die Übergabe von Geschenken ebenso wichtig wie das Geschenk, denn ich bin eine leidenschaftliche Schenkerin. Überraschungen suche ich immer nach dem Motto aus: Verschenke nie etwas, was du nicht selber geschenkt bekommen möchtest, bzw. was du nicht mit Bedacht ausgewählt hast. Meist bin ich mit dem Verpacken spät dran, aber in diesem Jahr wollte ich nicht auf den letzten Drücker sein.

Mitten in meine Ideenüberlegung kam die Anfrage von 1000 Gute Gründe*, ob ich ihren neuen Beileger "Ideen to go – Kreatives für Selbermacher" vorstellen möchte, der regelmäßig in der Zeitschrift "Einfach Hausgemacht" erscheint. Man bekommt es auch beim Floristen oder im Gartencenter für 1€.

Der Weihnachtsbeileger ist sehr liebevoll gestaltet und hat so einige Ideen, wie ihr mit Blumen kreative DIYs zaubern könnt. Es gab Anregungen für tolle Tischkarten für die Weihnachtsparty, einen Weihnachtskalender und eben die Idee, die Weihnachtsgeschenke mit winterlichen Pflanzen aufzuhübschen. Diese Idee habe ich nachgemacht und möchte sie euch heute gerne zeigen!

 

Geschenke mit Pflanzen gestalten
 

 

Geschenke mit Pflanzen gestalten
 

Geschenke mit Pflanzen gestalten!

 

Verpackt eure Überraschungen in einfarbiges Geschenkpapier und verziert das Papier mit Punkten. Dafür braucht ihr einen Bleistift mit Radiergummi und ein Stempelkissen. Den Radiergummi auf das Stempelkissen drücken, bis ausreichend Farbe am Radiergummi ist und dann nach Lust und Laune das Geschenkpapier mit Punkten verzieren.

Das Geschenk anschließend mit Garn verschnüren und in die Mitte eine winterliche Pflanze stecken. Welche Pflanze gerade Saison hat, erfahrt ihr weiter unten.

Übrigens: Den zusammengefalteten Beileger kann man auseinanderfalten. Auf der einen Seite findet ihr die Verpackungstipps, auf der Rückseite ist der Beileger als Weihnachtspapier gestaltet, mit dem ihr das Geschenk für einen besonders lieben Menschen verpacken könnt. So kann man den Beileger auch nach dem Lesen noch verwenden. Auf dem ersten Bild ist das Geschenk in der Mitte mit dem Beileger verpackt.

Die Weihnachpflanzen-Anregungen, die ihr ebenfalls im Beileger findet, habe ich sofort im Blumengeschäft getestet und mich von der winterlichen Blumen- und Pflanzen-Auswahl inspirieren lassen. Im folgenden erzähle ich euch, welche Pflanzen ihr für eure Geschenke oder andere Deko am besten nutzen könnt:

 

Geschenke mit Pflanzen gestalten

 
Ich wählte zuerst Tannenzweige – die sind zwar eher unspektakulär, dürfen aber bei einer winterlichen Blumendeko als Basis keinesfalls fehlen. Dann fiel mir die Scheinbeere mit ihren zauberhaft dunkelroten Beeren ins Auge. Es gibt sie auch in rosa, voilettrot oder weiß, aber zu Weihnachten passt am besten dunkelrot. Die Beeren sind in sehr schöne dunkelgrüne, ovale Blätter eingebettet, die die Beeren besonders gut zur Geltung bringen. Im Dezember sogt die Scheinbeere für eine zauberhafte Advents- und Weihnachtsstimmung in der Wohnung. Im Januar könnt ihr sie in einen Kübel oder größeren Blumentopf pflanzen und auf den Balkon stellen. Im Frühjahr werden ihr dann eine schöne Überraschung erleben. Dann bildet die Scheinbeere frische Blätter und im Frühsommer zeigen sich kleine weiße oder hellrosa Blüten in einer märchenhaften Glockenform.

Übrigens: Aus wildwachsenden Scheinbeeren wird das Wintergrün-Öl gewonnen, das in der alternativen Heilkunde als Massageöl verwendet wird.

Die dekorativen, 50 Zentimeter langen Hypericum-Stiele, haben nicht nur sehr schön geformte Blätter, sondern auch wundervolle rote Knollen, die sich besonders als schmückendes Beiwerk in Blumensträußen eignen – und sich vor allem lange halten. Hypericum ist eigentlich eine Heilpflanze und als echtes Johanneskraut bekannt, mit dem schon im Mittelalter viele Krankheiten geheilt wurden.

Der Blütenzauber der Amaryllis ist in der Weihnachtszeit ebenfalls sehr beliebt und gibt der Wohnung in der kalten Jahreszeit ein warmes Flair. Die riesigen Trichterblüten könnt ihr in dunkelrot, weiß, rosa oder orange dekorativ in eine große Vase stellen.

Die Stechpalme, auch Christdorn genannt, hat im Dezember sehr schöne rote Winterbeeren, die sich für die Deko eurer Weihnachtsageschenke hervorragend eigenen, weil sie ebenfalls sehr haltbar sind.

Besonders dekorativ ist auch der Feuerdorn, ein immergrüner Strauch aus der Familie der Rosengewächse, mit sehr schönen roten Kugelbeeren.

Natürlich könnt ihr eure Wohnung mit einem auch Adventsstern in dunkelrot oder weiß schmücken – das wäre aber der Klassiker unter den Weihnachtspflanzen. Auch der Mistelzweig, genauso wie das Wacholdergrün sind beliebte Pflanzen und in den meisten Blumengeschäften erhältlich. Oder ihr dekoriert den Weihnachtstisch mit Christblumen.

Ich hoffe ihr habt Lust bekommen, eure Familie oder Freunde mit kreativen Verpackungsideen und winterlichen Blumengrüßen zu überraschen und lasst euch von meinen Dekotipps inspirieren. In der 1000 Gute Gründe Ideenwerkstatt* findet ihr noch viele weitere Ideen, was ihr alles mit Pflanzen basteln und bauen könnt!

Bis dann. Eure Laura

*In freundlicher Zusammenarbeit mit 1000 gute Gründe.

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

5 Kommentare

  • Antworten
    Simone
    11. Dezember 2016 um 8:54

    Liebe Laura,
    was die liebevolle Verpackung angeht bin ich voll bei dir. Und deine sieht wirklich toll aus. Das gestalten mit Pflanzen finde ich eine sehr süße Idee.
    Liebste Grüße
    Simone

  • Antworten
    Carolin
    10. Dezember 2016 um 20:39

    Ein sehr schöner Post mit tollen Ideen! Ich dekoriere meine Geschenke ja immer ganz gerne mit Tannenzweigen. 🙂

  • Antworten
    Charlotte
    10. Dezember 2016 um 12:13

    Hallo Laura, wie immer auf den Punkt und jetzt sogar bei der Weihnachtsdeko. Du bist sensationell?? Die Idee mit dem Bleistift und den Blumen als I-Punkt finde ich super!!!! Einen schönen dritten Advent und LG Charlie

  • Antworten
    Jana
    9. Dezember 2016 um 12:03

    Eine wirklich schöne Idee und die fertig verpackten Geschenke sehen einfach klasse aus! So edel und so weihnachtlich! Solche Geschenke sehen unter dem Weihnachtsbaum doch wirklich toll aus. Ich glaube, so werde ich meine Geschenke dieses Jahr verpacken 🙂

    • Antworten
      Laura
      9. Dezember 2016 um 19:33

      Oh das freut mich total! Ich finde das auch sehr edel. Gerade durch das goldene Papier 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar