Food

Kleine Lebkuchenhäuschen ganz leicht selbstgemacht

Kleine Lebkuchenhäuschen ganz leicht selbstgemacht

Tags:   

Leute, vor zwei Tagen war Halbzeit! Das bedeutet, wir bewegen uns so langsam aber sicher auf Weihnachten zu. Da man in der Weihnachtszeitplätzchen essen sollte und das irgendwie auch nur dann üblich ist (warum auch immer??), sollten wir uns ran machen und bald noch ganz viele Plätzchen essen. Schließlich muss man das ja ausnutzen! Nach Weihnachten darf man dann das schlechte Gewissen haben, das einen plagt, weil man merkt, dass man sich maßlos überfressen hat. Bis es dann aber so weit ist, langen wir nochmal richtig zu.

Irgendwie könnte man bei dieser Ansprache denken, dass ich jetzt die totale Kalorienbombe für euch habe, dabei stimmt das eigentlich gar nicht. Ich habe heute ein super süßes Rezept, wo man nicht soo ein schlechtes Gewissen haben muss, wenn man diese kleinen Häuschen ist. Außer natürlich, man ist 20 Stück davon. Dann könnte sich das schlechte Gewissen vielleicht doch melden. Und ganz sicher auch der Bauch.

Viele schrieben auf Facebook, als ich ein Vorschaubild dort zeigte, dass es total schwierig und nach viel Arbeit aussieht. Das stimmt wirklich überhaupt nicht. Im Gegenteil. Ich fand es sehr einfach und es ging super schnell. Ich hatte mir es auch schwerer vorgestellt. Vor allem das Zusammenbauen der Häuschen, aber auch das war eigentlich kein Problem. Daher empfehle ich euch wirklich, es einfach mal selbst auszuprobieren. Dann werdet ihr auch schnell merken, dass es gar nicht so schwer ist!


Kleine Lebkuchenhäuschen ganz leicht selbstgemacht

Zutaten für 6 Häuschen:
250 ml flüssiger Honig
100g Zucker
40g Butter
400g Mehl
1 Prise Salz
1 Päckchen Lebkuchengewürz
1 Ei
weiße Zuckerschrift
Den Honig, den Zucker und die Butter in einem Topf aufkochen. Anschließend abkühlen lassen.

Die trockenen Zutaten (Mehl, Salz und Lebkuchengewürz) mischen. Das Ei zur Honigmasse geben und verrühren. Die Honigmasse und die trockenen Zutaten vermischen und zu einem glatten Teig kneten. 1 halbe Stunde ruhen lassen.

Falls der Teig zu klebrig ist, einfach noch etwas Mehl dazu geben, bis es nach eurem Gefühl in Ordnung ist. Anschließend eine Fläche bemehlen und den Teig ausrollen. Außerdem ein Blech mit Backpapier ausrollen. Hier habt ihr eine Vorlage für die Türchen, falls ihr es nicht selber zeichnen könnt. Ihr braucht pro Häuschen 2 Dächer, 2 Türen und 2 Wände. Bei den Türen würde ich empfehlen, zuerst nur den äußeren Rand auszuschneiden, dann auf das Backpapier legen und dort die Tür ausschneiden. So könnt ihr diese Teile leichtern von der bemehlten Fläche zum Backpapier transportieren.

Wenn ihr alles ausgeschnitten habt, stellt ihr die Häuschenteile in den Backofen und backt sie für ca. 7 Minuten bei 200°C (Umluft).

Gut abkühlen lassen. Danach mit der weißen Zuckerschrift die Häuserteile zu einem Haus zusammenbauen und nach Lust und Laune verzieren. Fertig!

Kleine Lebkuchenhäuschen ganz leicht selbstgemacht

Bis dann. Eure Laura

Sharing is caring!

Laura

Ich bin 25, aus Berlin & Hamburg. TRYTRYTRY steht für neues ausprobieren, an seine Grenzen gehen und nicht aufgeben, auch wenn man einmal hinfällt. Hier wird über die Themen Food, DIY, Travel, Gebärdensprache, Bücher und das schöne Leben gebloggt..

    6 KOMMENTARE

  • Farina 14. Dezember 2015 Antworten

    Was für eine geniale Idee! Die Häuschen sind wirklich total süß <3

  • Jana 14. Dezember 2015 Antworten

    Oh diese Häuschen sehen ja wirklich zum Anbeißen aus 😉
    Sehr aufwendig, aber ein super Ergebnis letztendlich.
    Ich hab dieses Jahr ganz einfache und schnelle Plätzchenrezepte gemacht. Aber die schmecken und das ist ja die Hauptsache 😛
    <3

  • Neele 14. Dezember 2015 Antworten

    Mein Gott sehen die süß aus!!! Ich bin leider viel zu ungeduldig für solche Backaktionen und habe im Moment auch zu wenig Zeit, aber ich schaue sie mir dafür umso lieber bei dir an und bin ganz neidisch 😉 LG Neele

  • Nerique 14. Dezember 2015 Antworten

    Diese Häuschen habe ich auf Instagram gefunden. Wirklich super niedlich. Macht soooo viel her. Absolut tolle Fotos!

    Nerique

  • Sarah 14. Dezember 2015 Antworten

    Aww die sehen so süß aus!

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ein neues Abenteuer wartet auf Alex und mich. Da wir nicht mehr auf richtigen Winter in Deutschland hoffen, fliegen wir einfach zu einem richtigen. In Albert, Kanada kannst du richtigen Winter erleben. Nicht nur Ski fahren - Alberta hat noch so viel mehr zu bieten! Was das ist, werdet ihr in den nächsten Tagen hier und in der Insta Story sehen! #explorealberta 
#travelalberta #bloggerreise #alberta @travelalberta #travelblogger #travel #blogger #canada #kanada #flight #airplanewindow #airplanewing
  • Sexuelle Gewalt (egal in welche Richtung), sollte nicht Teil unserer Gesellschaft sein. Zusammen mit @1000gutegruende setze ich daher mit weißen Rosen ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt und für Respekt, Toleranz und Liebe! Wer es mir gleich tun will, postet ein Bild mit weißen Rosen mit den Hashtags #timesup #sayno und #1000gutegruende
  • Werbung // Ich bin schon richtig in Frühlings-Laune und setze in meinem Zimmer schon viele Farbakzente. Wie beispielsweise mit diesen Schmuckschalen in Obst-Optik. 🍓🍉🍍🍊 Ich habe sie ganz einfach mit den neuen @pilot_pen_deutschland Pintor Markern angemalt. Auf denen kannst du übrigens auf fast jeder Oberfläche malen! Die werden sicher auch in den nächsten Upcycling-Projekten eingesetzt.

Hier geht es zur ganzen Anleitung: http://bit.ly/2nAXrHi

#diy #diyblogger #diyblogger_de #frühling #spring #Früchte #Frucht #obst #schale #schmuchschale #marker #diy2018 #fruits #erdbeere #modelliermasse #diyproject #diyprojects #diyprojekt #basteln #craft
  • Die zwei Tage auf der Grünen Woche für @1000gutegruende sind für mich jetzt vorbei. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe viel für mich selber mitnehmen können. Zum Schluss bleibt mir dann auch noch mein selbstgemachte Blumenkranz. Ihr könnt euch bis Sonntag auch noch einer machen in Halle 2.2! #1000gutegruende #blumen #flowerpower #blogger #bloggerlife #internationalegrünewoche #grünewoche #igw2018
  • Umgeben von Blumen auf der #igw2018! Für @1000gutegruende bin ich noch morgen im Einsatz und zeige euch, wie ihr Blumentöpfe mamorieren könnt! Schaut doch mal vorbei. Ihr findet uns in Halle 2.2! #1000gutegruende #blumen #flowerpower #blogger #bloggerlife #internationalegrünewoche #grünewoche
  • Graue Tage sollte man mit einem Regenbogen beginnen. Rezept ist jetzt auf dem Blog (da seht ihr auch, wie er von innen aussieht) :) #rainbow #rainbowcheesecake #cheesecake #rainbowcake #yummy #foodporn #foodiegram #foodlover #foodblogger #rainbows #regenbogen #regenbogenkuchen #kuchen #cake
  • Starte gesund ins neue Jahr! Welche Bowl würdest du es am liebsten essen? Gelb 🍋, Blau 🍆 oder Rot 🍎? Schreibst es mit einem Emoji in die Kommentare! Rezepte gibt es jetzt auf dem Blog. #smoothie #smoothiebowls #yunny #smoothiebowl #healthyfood #healthybreakfast #healthy #foodie #foodiegram #foodporn #linkinbio
  • Kommt nach dem Einhorn der Flamingo Trend? Einen Flamingo Emoji gibt es zwar noch nicht, aber falls es Trend wird, habe ich euch schon mal die passenden Donuts gebacken! Rezept gibt es jetzt auf dem Blog! #flamingo #donuts #donut #flamingodonuts #yummy #food #foodblogger #flamingos