DIY

Ein geflochtenes Stirnband mit einer Strickliesel stricken

Ein geflochtenes Stirnband mit einer Strickliesel stricken
Ein geflochtenes Stirnband mit einer Strickliesel stricken

Die liebe Laura von Makerist lud mich dazu ein, ein cooles geflochtenes Stirnband, das ich mit einer Strickliesel gestrickt habe, auf dem Makeristblog und hier zu veröffentlichen. Im Nachhinein hatte Laura sehr viel Geduld mit mir. Ich hatte nämlich zuerst eine ganz andere Idee und habe im letzten Moment wieder alles hingeschmissen, als mir durch Zufall die Strickliesel in die Hände fiel.

So ein schönes Band wollte ich nämlich schon sehr, sehr lange machen und daher habe ich dann kurzerhand nochmal drum gebeten, das Thema zu ändern. Laura war zum Glück so cool, dass sie das total verstand und mir meinen kurzfristigen Änderungswunsch nicht böse nahm.

So könnt ihr das Stirnband nachmachen:

Ein geflochtenes Stirnband mit einer Strickliesel stricken

Stirnband

Zeit: 4 Stunden

Anleitung

1

Ihr solltet 9 Stricke á 75-80cm lang mit der Strickliesel fertigen. Wie das genau funktioniert, erkläre ich euch jetzt: Ihr nehmt euch einen Wollfaden und fedelt ihn durch eure Strickliesel, sodass er unten wieder herausschaut.

2

Nun fädelt ihr den Faden von links nach rechts einmal um und bewegt ihn dann zum den Haken, der sich links von eurem ersten Haken befindet. Dies wiederholt ihr, bis alle Haken einmal umwickelt sind. Haltet dabei euren Faden unten fest, sodass er nicht wieder durch die Strickliesel hochrutscht.

3

Nun bewegt ihr wieder den Faden an den Haken, mit dem ihr begonnen habt. Ihr fädelt jedoch jetzt vorn herum.

4

Danach nehmt ihr euch eure Stricknadel und stülpt den unteren Faden über den Haken, sodass eurer Faden, den ihr in der Hand haltet, am Haken festgemacht wird.

5

Das wars eigentlich auch schon. Ihr geht nun von Rechts nach Links und wiederholt den letzten Schritt einfach immer wieder.

6

Wenn ihr 75-80cm mit eurer Strickliesel gestrickt habt, nehmt ihr die Maschen mit einer Haarnadel auf. Nun könnt ihr mit dem nächsten Strick beginnen.

7

Die 9 Stricke nebeneinander positionieren und die abstehenden Fäden mit Klebeband befestigen.

8

Nun die Stricke zu einem Zopf flechten.

9

Anschließend um den Kopf legen und schauen, wie lang euer Zopf sein sollte. Sind eure Stricke zu lang, müsst ihr die Enden mit der Haarspange öffnen, bis zur gewünschten Stelle aufdröseln und anschließend wieder die Haarspange wie bei Punkt 7 am Strick befestigen.

10

Jetzt werden die Enden miteinander verbunden. Achtet darauf, dass jeder Strick mit seinem eigenen Ende verbunden wird, damit das Muster nicht unterbrochen wird.

11

Es wird nun etwas kniffelig, aber es ist alles machbar. Ihr nehmt euch zuerst den Teil mit der Haarspange und sucht euch dort die letzte Masche mit der ihr bei diesem Strick gearbeitet habt.

12

Das Ende des Fadens fädelt ihr nun durch eine Stopfnadel. Oder ihr benutzt eine Häkelnadel. Jetzt fädelt ihr den Faden von hinten nach vorn durch diese Masche.

13

Als nächstes nehmt ihr euch das andere Ende des Stricks, sucht euch da eine Masche aus und fädelt den Faden, den wir auch schon durch die vorherige Masche gezogen haben, durch die Masche des anderen Endes.

14

Jetzt fädelt ihr nochmal den Faden durch die erste Masche. Dieses Mal aber von vorn nach hinten! Das wiederholt ihr bei jeder der vier Maschen. Achtet dabei darauf, dass bei dem oberen Strick (hier Schwarz) der Faden immer durch die nebenliegende Masche gezogen wird.

15

So sieht euer Zwischenergebnis aus. Jetzt muss der Faden nur noch fest gemacht werden.

16

Nun fädelt ihr den Faden nochmal durch den Strick und lasst dabei eine Schlaufe.

17

Den Faden nochmal durch den Strick fädeln, dann durch die Schleife und festziehen. Zum Schluss nochmal den Faden durch den Strick ziehen und den Rest abschneiden. Jetzt sollte es nicht mehr aufgehen.

18

Zum Schluss die überstehenden Faden abschneiden. Dies wiederholt ihr nun bei allen Stricken und dann seid ihr schon fertig!


1. Ihr solltet 9 Stricke á 75-80cm lang mit der Strickliesel fertigen. Wie das genau funktioniert, erkläre ich euch jetzt: Ihr nehmt euch einen Wollfaden und fedelt ihn durch eure Strickliesel, sodass er unten wieder herausschaut.
2. Nun fädelt ihr den Faden von links nach rechts einmal um und bewegt ihn dann zum den Haken, der sich links von eurem ersten Haken befindet. Dies wiederholt ihr, bis alle Haken einmal umwickelt sind. Haltet dabei euren Faden unten fest, sodass er nicht wieder durch die Strickliesel hochrutscht.
3. Nun bewegt ihr wieder den Faden an den Haken, mit dem ihr begonnen habt. Ihr fädelt jedoch jetzt vorn herum.
4. Danach nehmt ihr euch eure Stricknadel und stülpt den unteren Faden über den Haken, sodass eurer Faden, den ihr in der Hand haltet, am Haken festgemacht wird.
5. Das wars eigentlich auch schon. Ihr geht nun von Rechts nach Links und wiederholt den letzten Schritt einfach immer wieder.
6. Wenn ihr 75-80cm mit eurer Strickliesel gestrickt habt, nehmt ihr die Maschen mit einer Haarnadel auf. Nun könnt ihr mit dem nächsten Strick beginnen.
7. Die 9 Stricke nebeneinander positionieren und die abstehenden Fäden mit Klebeband befestigen.
8. Nun die Stricke zu einem Zopf flechten.
9. Anschließend um den Kopf legen und schauen, wie lang euer Zopf sein sollte. Sind eure Stricke zu lang, müsst ihr die Enden mit der Haarspange öffnen, bis zur gewünschten Stelle aufdröseln und anschließend wieder die Haarspange wie bei Punkt 7 am Strick befestigen.
10. Jetzt werden die Enden miteinander verbunden. Achtet darauf, dass jeder Strick mit seinem eigenen Ende verbunden wird, damit das Muster nicht unterbrochen wird.
11. Es wird nun etwas kniffelig, aber es ist alles machbar. Ihr nehmt euch zuerst den Teil mit der Haarspange und sucht euch dort die letzte Masche mit der ihr bei diesem Strick gearbeitet habt.
12. Das Ende des Fadens fädelt ihr nun durch eine Stopfnadel. Oder ihr benutzt eine Häkelnadel. Jetzt fädelt ihr den Faden von hinten nach vorn durch diese Masche.
13. Als nächstes nehmt ihr euch das andere Ende des Stricks, sucht euch da eine Masche aus und fädelt den Faden, den wir auch schon durch die vorherige Masche gezogen haben, durch die Masche des anderen Endes.
14. Jetzt fädelt ihr nochmal den Faden durch die erste Masche. Dieses Mal aber von vorn nach hinten! Das wiederholt ihr bei jeder der vier Maschen. Achtet dabei darauf, dass bei dem oberen Strick (hier Schwarz) der Faden immer durch die nebenliegende Masche gezogen wird.
15. So sieht euer Zwischenergebnis aus. Jetzt muss der Faden nur noch fest gemacht werden.
16. Nun fädelt ihr den Faden nochmal durch den Strick und lasst dabei eine Schlaufe.
17. Den Faden nochmal durch den Strick fädeln, dann durch die Schleife und festziehen. Zum Schluss nochmal den Faden durch den Strick ziehen und den Rest abschneiden. Jetzt sollte es nicht mehr aufgehen.
18. Zum Schluss die überstehenden Faden abschneiden. Dies wiederholt ihr nun bei allen Stricken und dann seid ihr schon fertig!

Ein geflochtenes Stirnband mit einer Strickliesel stricken

Ein geflochtenes Stirnband mit einer Strickliesel stricken

Ein geflochtenes Stirnband mit einer Strickliesel stricken

Ein geflochtenes Stirnband mit einer Strickliesel stricken

Ein geflochtenes Stirnband mit einer Strickliesel stricken

Natürlich könnt ihr trotzdem auch hier in den Kommentaren schreiben, was ihr von dem Stirnband haltet. Ich freue mich über eure Meinung!

Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

3 Kommentare

  • Antworten
    Juli
    29. September 2015 um 19:10

    Ich find solche Stirnbänder sooooo toll, aber ich trau mich irgendwie nie, selbst eins zu tragen. Ich hab immer Angst, dass ich mit meiner Bumsbirne albern aussehen könnte, auch wenn ich das bei Anderen immer nur total „cool“ finde 🙂

    • Antworten
      Laura
      1. Oktober 2015 um 19:11

      Ich glaube ja, dir würde so ein Band sehr gut stehen <3

  • Antworten
    Christine
    29. September 2015 um 19:09

    Das finde ich eine total süße Idee. Mir gefallen diese Stirnbänder jedes Mal, wenn ich sie sehe. Und es ist ja auch schon ganz schön kalt geworden…

  • Hinterlasse einen Kommentar