Werbung
Food

Vegane Wraps mit Tofu-Bratstreifen und einfacher Falttechnik (Veganuary)

15. Januar 2022
Vegane Wraps mit einfacher Falttechnik
Werbung

Dieser Post enthält Werbung für Netto Marken-Discount Als erstes Rezept auf dem Blog in diesem Jahr zeige ich euch vegane Wraps mit Tofu-Bratstreifen und einer einfachen Falttechnik. Das neue Jahr ist da und es beginnt wie immer mit dem Monat Januar, den die meisten von uns nicht so sehr mögen. Jedoch gibt es eine tolle Aktion im Januar, die ihn um einiges spannender macht: Stellt euch der Challenge des Veganuarys. Passend dazu habe ich ein leckeres veganes Rezept ausgedacht. Gemeinsam mit Netto Marken-Discount* habe ich mir ein Rezept für einen Vegane Wraps mit Tofu-Bratstreifen von der Netto-Eigenmarke BioBio überlegt. Doch erst nochmal zum Anfang: Ihr wisst gar nicht, was sich hinter dem Veganuary verbirgt? Dann erkläre ich es euch gern:

Macht den Januar vegan mit der Aktion Veganuary

Der Veganuary wurde von einer britischen gemeinnützigen Organisation 2014 ins Leben gerufen, die Veganismus fördert und über gesunde Ernährung aufklärt. Die Challenge dabei ist, es zu schaffen, sich einen Monat rein pflanzlich bzw. vegan zu ernähren und damit komplett auf tierische Produkte zu verzichten. Inzwischen ist der Veganuary eine globale Bewegung geworden, denn immer mehr Menschen wollen Rücksicht aufs Klima, die Gesundheit und die Tiere nehmen. Die Anzahl der vegan-vegetarisch lebenden Menschen wird weltweit auf 1 Milliarde geschätzt.

Vegane Wraps mit Tofu-Bratstreifen und einfacher Falttechnik
 

Der Veganuary ist eine Erfolgsgeschichte. Er hat inzwischen Millionen Menschen weltweit dazu inspiriert, sich im Januar vegan zu ernähren und vielleicht dabei zu bleiben. Für alle, die wie ich, aus dem tristen Januar einen gesunden Veganuary machen wollen, habe ich leckere vegane Wraps kreiert, dass ihr für euren eigenen Veganuary als Inspiration sehr gerne nutzen könnt!

Vegane Wraps mit Tofu-Bratstreifen und einfacher Falttechnik
 

Vegane Wraps mit Tofu-Bratstreifen

Zutaten

  • 1 veganer Tortilla Wrap
  • 1 Handvoll veganen Reibegenuss
  • ½ Packung BioBio vegane Tofu-Bratstreifen
  • 1 Handvoll Rucola Salat
  • 1 mittelgroße Tomate
  • Etwas veganer Gemüseaufstrich
  • Etwas veganer Frischkäse
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl

Anleitung

1

Die veganen Tofu-Bratstreifen von BioBio in einer Pfanne in Pflanzenöl knusprig anbraten.

2

Zwiebel schälen, Tomaten waschen und beides in Scheiben schneiden.

3

Einen Wrap auf einen Teller legen und bis zur Mitte einschneiden.

4

Auf ein Viertel des Wraps etwas vom Gemüseaufstrich verteilen. Darauf die gebratenen, veganen Tofu-Bratstreifen legen.

5

Auf einem weiteren Viertel den Warp mit veganem Frischkäse bestreichen und darauf etwas Tomaten und Zwiebeln verteilen.

6

In einem Viertel den veganen Reibegenuss auf dem Wrap verteilen und darauf den Rucola legen.

7

Das Viertel des Wraps, das sich links unten befindet, einmal nach oben klappen. Dann dieses Stück nach recht klappen und dann nochmal nach unten. Jetzt habt ihr eine gute Wrap-Tasche, die ihr noch Toasten könnt. Das geht mit einem Sandwichtoaster, einem Waffeleisen oder Tischgrill.

8

Wenn der Wrap knusprig getoastet ist, auf einen Teller legen, servieren und genießen.

Vegane Wraps mit Tofu-Bratstreifen

Zutaten:
1 veganer Tortilla Wrap
1 Handvoll veganen Reibegenuss
½ Packung BioBio vegane Tofu-Bratstreifen
1 Handvoll Rucola Salat
1 mittelgroße Tomate
Etwas veganer Gemüseaufstrich
Etwas veganer Frischkäse
1 kleine rote Zwiebel
2 Esslöffel Pflanzenöl

Zubereitung:

1. Die veganen Tofu-Bratstreifen von BioBio in einer Pfanne in Pflanzenöl knusprig anbraten.

2. Zwiebel schälen, Tomaten waschen und beides in Scheiben schneiden.

3. Einen Wrap auf einen Teller legen und bis zur Mitte einschneiden.

4. Auf ein Viertel des Wraps etwas vom Gemüseaufstrich verteilen. Darauf die gebratenen, veganen Tofu-Bratstreifen legen.

5. Auf einem weiteren Viertel den Warp mit veganem Frischkäse bestreichen und darauf etwas Tomaten und Zwiebeln verteilen.

6. In einem Viertel den veganen Reibegenuss auf dem Wrap verteilen und darauf den Rucola legen.

7. Das Viertel des Wraps, das sich links unten befindet, einmal nach oben klappen. Dann dieses Stück nach recht klappen und dann nochmal nach unten. Jetzt habt ihr eine gute Wrap-Tasche, die ihr noch Toasten könnt. Das geht mit einem Sandwichtoaster, einem Waffeleisen oder Tischgrill.

8. Wenn die veganen Wraps knusprig getoastet ist, auf einen Teller legen, servieren und genießen.

Vegane Wraps mit Tofu-Bratstreifen und einfacher Falttechnik
 

Vegane Wraps und Vegane Produkte in bester Bio-Qualität!

Der vegane Trend ist nicht mehr zu stoppen und der Veganuary ist eine tolle Idee, vegan ins Jahr zu starten. Denn immer mehr Menschen möchten vegane Produkte aus biologischem Anbau kaufen, aber dazu muss niemand mehr in Bio-Märkte gehen, denn vegane Bio-Lebensmittel gibt es inzwischen in großer Auswahl bei Netto Marken-Discount*. Neben den veganen Tofu-Bratstreifen findet ihr noch weitere BioBio-Produkte, die vegan sind.

Die Produkte der Netto-Eigenmarke BioBio stammen von Erzeugern, die Bio-zertifiziert sind. Hersteller, die Biolebensmittel anbieten, unterziehen sich unabhängigen Kontrollen, damit die hohen Standards von Bio-Lebensmitteln garantiert eingehalten werden. Um ein Bio-Logo zu erhalten, müssen pflanzliche Produkte aus abwechslungsreichen Fruchtfolgen stammen. Gentechnik, leicht-löslicher, synthetisch-mineralischer Dünger, Konservierungsstoffe sowie künstliche Aromen und Farbstoffe sind ein absolutes Tabu.

Vegane Wraps mit Tofu-Bratstreifen und einfacher Falttechnik
 

Bis dann.
Eure Laura

* In veganer Kooperation mit Netto Marken-Discount

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar