Food/ Kekse/ Weihnachten

Mandelhörnchen in der Weihnachtsbäckerei

Mandelhörnchen
Mandelhörnchen in der Weihnachtsbäckerei

Es ist selbstredend, dass sobald die erste Adventskerze angezündet wurde, auch so schnell wie möglich die Weihnachtsbäckerei eröffnet werden sollte! Für mich war es dieses Jahr sogar schon im Oktober so weit! Für eine größere Kampagne fuhr ich mit meiner Gewinnerin Ronja von Food'n'Photo nach Hamburg und wir buken mit anderen Food Bloggern und ihren Gewinnern jede Menge Weihnachtsplätzchen. Das war irgendwie schon komisch. Schließlich ist Oktober, das Wetter war sehr bescheiden und dann kommst du in ein Haus, wo es nach Plätzchen riecht und Last Christmas gespielt wird. Trotzdem war es ein sehr schöner Tag und ich habe mich gefreut, Ronja persönlich kennenzulernen.

Jeder von uns hatte ein Plätzchenrezept mitgebracht. Heute möchte ich euch Ronjas Rezept zeigen. Ihre Mandelhörnchen waren so beliebt, dass sie es schwer hatte, sie noch rechtzeitig zu fotografieren, bevor sie alle weggegessen wurden. So könnt ihr ihr sie ganz leicht nachmachen:

Mandelhörnchen


Mandelhörnchen

Portionen: 24

Zutaten

  • Zutaten:
  • Marzipan:
  • 100 g Mandeln mit Haut
  • 50 g Cashews
  • 50 g Puderzucker
  • 20 g Agavendicksaft
  • ca. 1/2 TL Rosenwasser (optional)
  • oder 200 g fertiges Marzipan
  • Mandelhörnchen:
  • 200 g Marzipan
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Puderzucker
  • 1 gehäuften TL Spekulatiusgewürz oder Zimt
  • 40 ml Nussmilch (z.B. Cashew oder Mandel)
  • 75 g gehobelte Mandeln
  • 100 g weiße/dunkle Schokolade (nach Belieben)
  • optional: 1/4 - 1/2 TL Zimt für die weiße Schokolade

Anleitung

1

Als erstes das Marzipan herstellen. Dafür die Mandeln und Cashews mit kochendem Wasser übergießen und 3 Minuten ziehen lassen. Abgießen und je nach frische der Mandeln den Vorgang wiederholen. Wenn sich die Haut nach dem ersten Mal schon gut lösen lässt, reicht auch einmal. Die Cashews weiche ich mit ein, damit sie sich auch schön pürieren lassen.

2

Anschließend die Nüsse in einen guten Mixer/Zerkleinerer geben und solange mixen, bis sie fein gemahlen sind. Rosenwasser und Agavendicksaft dazugeben und weiter mixen. Irgendwann fängt die Masse an zu klumpen, dann den Puderzucker dazu geben und solange weiter mixen, bis Marzipan entstanden ist. Davon 200 g abwiegen.

3

Das Marzipan zusammen mit den gemahlenen Mandeln, Nussmilch, Puderzucker und Spekulatiusgewürz zu einem klebrigen Teig verkneten und 30 Minuten kaltstellen.

4

Die gehobelten Mandeln auf einen flachen Teller geben. Den Teig zu kleinen Hörnchen formen und in den gehobelten Mandeln wälzen. Das funktioniert am Besten in dem man erst kleine Teigwurst rollt (ca. 9 cm lang aus 30 g Teig), diese in den Mandeln wälzt und dann zu einem Hörnchen biegt. Zwischendurch Hände anfeuchten, dann klebt auch kein Teig dran!

5

Die Hörnchen auf ein Backblech, belegt mit Backpapier legen und ca. 10-12 Minuten bei 175°C Umluft backen, bis die Enden anfangen leicht braun zu werden.

6

Nach dem Abkühlen die Schokolade schmelzen (in die weiße Schokolade den Zimt einrühren) und die Hörnchen mit den beiden Enden hineintunken.

Anmerkung

(Das Rezept ist von Food'n'Photo)

Mandelhörnchen

Zutaten:
Marzipan:
100 g Mandeln mit Haut
50 g Cashews
50 g Puderzucker
20 g Agavendicksaft
ca. 1/2 TL Rosenwasser (optional)
oder 200 g fertiges Marzipan

Mandelhörnchen:
200 g Marzipan
100 g gemahlene Mandeln
100 g Puderzucker
1 gehäuften TL Spekulatiusgewürz oder Zimt
40 ml Nussmilch (z.B. Cashew oder Mandel)
75 g gehobelte Mandeln
100 g weiße/dunkle Schokolade (nach Belieben)
optional: 1/4 - 1/2 TL Zimt für die weiße Schokolade

1. Als erstes das Marzipan herstellen. Dafür die Mandeln und Cashews mit kochendem Wasser übergießen und 3 Minuten ziehen lassen. Abgießen und je nach frische der Mandeln den Vorgang wiederholen. Wenn sich die Haut nach dem ersten Mal schon gut lösen lässt, reicht auch einmal. Die Cashews weiche ich mit ein, damit sie sich auch schön pürieren lassen. Anschließend die Nüsse in einen guten Mixer/Zerkleinerer geben und solange mixen, bis sie fein gemahlen sind. Rosenwasser und Agavendicksaft dazugeben und weiter mixen. Irgendwann fängt die Masse an zu klumpen, dann den Puderzucker dazu geben und solange weiter mixen, bis Marzipan entstanden ist. Davon 200 g abwiegen.

2. Das Marzipan zusammen mit den gemahlenen Mandeln, Nussmilch, Puderzucker und Spekulatiusgewürz zu einem klebrigen Teig verkneten und 30 Minuten kaltstellen.

3. Die gehobelten Mandeln auf einen flachen Teller geben. Den Teig zu kleinen Hörnchen formen und in den gehobelten Mandeln wälzen. Das funktioniert am Besten in dem man erst kleine Teigwurst rollt (ca. 9 cm lang aus 30 g Teig), diese in den Mandeln wälzt und dann zu einem Hörnchen biegt. Zwischendurch Hände anfeuchten, dann klebt auch kein Teig dran! Die Hörnchen auf ein Backblech, belegt mit Backpapier legen und ca. 10-12 Minuten bei 175°C Umluft backen, bis die Enden anfangen leicht braun zu werden.

4. Nach dem Abkühlen die Schokolade schmelzen (in die weiße Schokolade den Zimt einrühren) und die Hörnchen mit den beiden Enden hineintunken.

(Das Rezept ist von Food'n'Photo)

Mandelhörnchen

Solltet ihr also auch bald die Weihnachtsbäckerei eröffnen, würde ich euch dringend empfehlen, dieses Rezept mit auszudrucken! Außerdem schaut unbedingt auch mal auf Ronjas Blog und vor allem auf ihrem Instagram-Kanal vorbei. Sie macht so unglaublich schöne Fotos, da bekommt man direkt Hunger!

Welches ist dein Lieblings-Plätzchenrezept?

Bis dann. Eure Laura

Werbung
Spardose

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar