Dessert/ Food

Erdbeer Rhabarber Clafoutis

Erdbeer Rhabarber Clafoutis

Erdbeer und Rhabarber? Wieso hat mir noch niemand vorher diese super tolle Kombination gezeigt? Dann hätte ich die mit Sicherheit auch schon früher einmal ausprobiert. Es ist mit Sicherheit eine meiner liebsten Entdeckungen für 2015! Ich habe euch ja bereits ein Rezept mit der traumhaften Kombination gezeigt, nur zeige ich euch gern auch noch eine weitere... Außerdem gibt es ebenfalls eine Premiere, denn ich habe das erste mal Clafoutis gemacht!

Clafoutis? Noch nie davon gehört? Ich bis vor kurzem auch nicht. Ich habs bei Pinterest des öfteren gesehen, doch nicht mit diesem Wort verbunden. Wie spricht man das überhaupt aus? Ich hatte doch nie Französisch. Ich würde jetzt wahrscheinlich "Klafotis" sagen. Könnt mich ruhig alle auslachen, falls es falsch ist, aber dann auch bitte die korrekte Aussprache in die Kommentare schreiben.

Edit: Ich habs mir jetzt doch mal selbst im Internet angehört.. Naja.. Lag ich ja nur knapp daneben haha.


Erdbeer Rhabarber Clafoutis

Erdbeer Rhabarber Clafoutis


Erdbeer Rhabarber Clafoutis

Portionen: 10

Zutaten

  • 400g Rhabarber
  • 50g Erdbeeren
  • 100g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanilin-Zucker
  • 200g Schlagsahne
  • 125g Mehl
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Butter für die Form

Anleitung

1

Den Rhabarber waschen, schälen und in Streifen schneiden. Ebenfalls die Erdbeeren waschen und in Streifen schneiden. Mit 1 EL Zucker bestreuen und einziehen lassen.

2

Eier, Salz, Vanilinzucker, Zucker cremig rühren. Sahne und Mehl unterrühren und zu einem gleichmäßigen Teig vermengen.

3

Die Form fetten und die Hälfte des Rhabarbers und der Erdbeeren dazu geben.

4

Nun mit dem Teig übergießen und auf den Teig die restlichen Früchte legen.

5

In dem vorgeheizten Backofen (Umluft 150°C) für 35 min backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Fertig!

Zutaten:
400g Rhabarber
50g Erdbeeren
100g Zucker
4 Eier
1 Päckchen Vanilin-Zucker
200g Schlagsahne
125g Mehl
Puderzucker zum Bestäuben
Butter für die Form
Den Rhabarber waschen, schälen und in Streifen schneiden. Ebenfalls die Erdbeeren waschen und in Streifen schneiden. Mit 1 EL Zucker bestreuen und einziehen lassen.

Eier, Salz, Vanilinzucker, Zucker cremig rühren. Sahne und Mehl unterrühren und zu einem gleichmäßigen Teig vermengen.

Die Form fetten und die Hälfte des Rhabarbers und der Erdbeeren dazu geben.

Nun mit dem Teig übergießen und auf den Teig die restlichen Früchte legen.

In dem vorgeheizten Backofen (Umluft 150°C) für 35 min backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Fertig!

(Originalrezept)

Erdbeer Rhabarber Clafoutis

Erdbeer Rhabarber Clafoutis

Habt ihr auch schon so Sommerstimmung wie ich? Ich freue mich so, dass es so schön warm ist und merke einfach, wie sehr ich doch den Sommer liebe und wie sehr ich ihm vor allem entgegenfieber! Bald ist ja auch wieder die Fusion und außerdem bin ich im Juni in Paris und im Juli in Bulgarien. Und davor muss ich euch ja noch die Bilder von Prag zeigen! Uiuiui, viel zu tun..

Und was ist mit euch? Seid ihr auch so ein Rhabarberfan? Was sind eure Lieblingsrezepte mit Rhababer?

Liebe Grüße
Laura

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

11 Kommentare

  • Antworten
    Anna
    20. Mai 2015 um 13:14

    Ich liebe Rhabarber und freue mich deswegen immer wieder über neue Rezeptideen damit! Und ja, endlich kommt wirklich Sommerstimmung auf… Ich freue mich schon darauf, wenn es endlich wieder an den See geht und man bis spät in die Nacht draußen sitzen kann, weil es einfach so lange warm ist! 🙂

  • Antworten
    Katrin
    20. Mai 2015 um 13:14

    Wow, sieht das lecker aus! Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Vielen Dank für´s Teilen 🙂
    Klingt nach einem tollen Sommer! 🙂
    Viele Grüße
    Katrin

  • Antworten
    Belinda
    19. Mai 2015 um 13:14

    Das sieht so lecker aus. Ich beneide dich schon ein wenig für deine tollen Rezepte und die Gefuld in der Küche zu stehen. Ich bin meistens schon zu faul mir groß was zu kochen.

    Liebe Grüße
    Belinda

  • Antworten
    Janne
    19. Mai 2015 um 13:14

    Mensch, das ist ja wieder einmal ein tolles Rezept und ganz wundervolle Fotos!

    Ich werde es ausprobieren – obwohl ich bei Rhabarber irgendwie immer unschlüssig bin…
    Mag ichs, oder mag ichs doch nicht…?!
    Es ist erstaunlich, dass die Säure immer sehr penetrant durchkommt, egal wie viel Eimer Zucker man hinzu gibt 😉

    Interessant ist das auf jeden Fall, wäre da nicht der raue bzw. taube Nachgeschmack.

    Kennst du das auch?
    Da kann ich mich einfach nie entscheiden, ob es der Geschmack wert war, so raue Zähne zu haben, oder nicht 😀

    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen

  • Antworten
    Lea von Rosy & Grey
    19. Mai 2015 um 13:14

    Liebe Laura,
    hach wie toll! Clafoutis erinnert mich immer an den Sommer bei meiner Oma in Frankreich!
    Und mit Erbeer und Rhabarber! Das sieht so so lecker aus!

    Liebste Grüße
    Deine Lea

  • 1 2 3

    Hinterlasse einen Kommentar