Persönliches

Meine Fahrt mit BlaBlaCar

Meine Fahrt mit BlaBlaCar

Tags:

Dieser Post enthält Werbung.

Wie viele von euch wissen, pendle ich seit mehr als drei Jahren zwischen Hamburg und Berlin hin und her. Da die Bahn für mich als Studentin zu teuer ist, nutzte ich bisher meist den Bus – früher auch Mitfahrgelegenheit. Ein großer Pluspunkt für den Bus war dabei natürlich der Preis und die Sicherheit, dass er auch wirklich kommt. Bei Mitfahrgelegenheiten wurde ich schon mal stehen gelassen. Mit dem immer größeren Busangebot kamen aber auch immer mehr Verspätungen dazu. Gerade in Hamburg, weil der Bus meistens aus Kiel oder Kaltenkirchen kam. Weil die Tickets preiswert waren, nahm ich das in Kauf. Doch nun ändert sich auch dieser Vorteil.

Seit immer mehr Busunternehmen aufgeben und es kaum noch Konkurrenz gibt, kann der Monopolist nun den Preis bestimmen. Und das bedeutet, dass ich immer seltener spontan nach Hamburg fahren kann, weil es günstige Tickets nur mit viel Vorlauf gibt. Was also tun? Wenn ich 15 Euro für ein Busticket zahlen soll, kann ich es ja mal wieder mit einer Mitfahrgelegenheit versuchen, wenn ich spontan unterwegs sein will. Früher hatte ich mit Mitfahrgelegenheiten zwar nicht immer gute Erfahrungen gemacht, aber nun hat mich ich BlaBlaCar eingeladen, es nochmal mit der Mitfahrgelegenheit zu probieren. Seitdem ich das letzte Mal gefahren bin – das war vor etwa drei Jahren – hat sich nämlich viel verändert. Durch die harte Konkurrenz der Fernbusse, war das Unternehmen gezwungen, all die negativen Punkte bei einer Mitfahrgelegenheit zu beseitigen, um wieder eine attraktive Konkurrenz zu werden.

Wie läuft die Buchung ab?

Ihr müsst euch unter blablacar.de* mit eurer E-Mail-Adresse und Eurer einem Kennwort anmelden, dann erhaltet ihr als Neuling eine E-Mail, die ihr bestätigen müsst. Habt ihr das getan, hinterlegt noch eure Mobilnummer, dann erhaltet ihr eine SMS, die ihr bestätigt und ihr bekommt einen 4-stelligen SMS-Code – fertig! Ich finde diese doppelte Absicherung super und praktisch ist es auch, denn ihr könnt dann über SMS mit dem Fahrer kommunizieren, den ihr gebucht habt. Doch dazu später mehr.

 
Meine Fahrt mit BlaBlaCar

Mitfahr-Kodex

Bevor es mit der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit losgehen kann, solltet ihr euch den Mitfahrer-Codex durchlesen und akzeptieren. Er ist für eure Sicherheit und die des Fahrers wichtig und umfasst Verhaltensregeln, die leicht zu erfüllen sind. Ihr findet sie hier*.

Meine Fahrt mit BlaBlaCar

Mitfahrgelegenheit suchen, finden und buchen

In die Suchfenster müsst ihr Abfahrts- und Zielort sowie das Reisedatum eingeben und eine passende Fahrt auswählen. Wer den Fahrer kontaktieren möchte, kann ihm eine öffentliche Nachricht senden. Um die Auswahl eines Fahrers zu erleichtern, kann man sich die Profile der Fahrer ansehen, mit Kurzbiografie und Bewertungen durch andere Mitglieder. Bei den Fahrangeboten steht immer dabei – sofern der Fahrer das angegeben hat – um welches Autos des sich handelt, wie viele Plätze angeboten werden und natürlich der Abfahrtsort.

Hat man eine Fahrt und den passenden Fahrer gefunden, kann man online reservieren und bezahlen – mit PayPal oder Kreditkarte geht es schnell und unkompliziert. Man bezahlt also immer vor der Fahrt, damit es nicht unnötige Diskussionen nach der Fahrt gibt. Ich habe schon oft von Fahrern gehört, dass die Mitfahrer dann „ausversehen“ nur einen 50€ Geldschein dabei hatten oder nochmal den Preis drücken wollten. Es ist also vor allem eine Sicherheit für den Fahrer.

Ist das erledigt, benachrichtigt BlaBlaCar den Fahrer über die Buchung und man erhält einen Reservierungscode und die Handynummer des Fahrers. Dann könnt ihr alle Details persönlich absprechen, denn die direkte Kommunikation ist natürlich immer besser.

Wichtig ist vor allem, pünktlich am Treffpunkt zu erscheinen, denn es sind ja auch andere Mitfahrer betroffen, wenn man sich verspätet. Wer trotzdem nicht pünktlich sein kann, sollte den Fahrer anrufen, das gebietet die Fairness.
Nach der Fahrt könnt ihre eine Bewertung für den Fahrer abgeben und ihr werdet dann auch vom Fahrer bewertet. Ihr helft damit anderen Mitfahrern, sich für den richtigen Fahrer zu entscheiden.

Und noch etwas finde ich sehr praktisch: Sollte der Fahrer mit dem Auto eine Panne haben und nicht weiterfahren können, setzt er sich mit der Partnerversicherung AXA in Verbindung und es wird eine Weiterfahrt und ggf. Übernachtung bezahlt.

Meine Fahrt mit BlaBlaCar

Meine Fahrt mit BlaBlaCar

Doch nun geht es endlich los mit dem Erfahrungsbericht meiner ersten Fahrt nach Hamburg mit BlaBlaCar.

Nachdem ich mich angemeldet hatte, suchte ich eine Mitfahrgelegenheit für vier Personen – für mich, meinen Freund und meine Eltern. Das erhöhte die Schwierigkeit, denn die meisten Angebote gibt es für maximal drei Mitfahrer (was meist auch ausreicht).

Es gab nur ein Angebot für vier Mitfahrer, aber das Auto war ein geräumiger Van. Der Fahrer hatte sehr gute Bewertungen und wurde als sympathisch und kommunikativ beschrieben. Ausschlaggebend war für uns: Er hat Kinder, was eine umsichtige Fahrweise vermuten ließ.

Wir buchten Patrick und nach dem ersten Kontakt war klar, dass die Bewertungen richtig sein müssen. Er kam uns bei der Abfahrtszeit entgegen und fuhr 30 Minuten früher los und holte uns schließlich sogar an der Haustür ab, weil wir auf dem Weg zur Autobahn wohnen. Wirklich ein großes Glück! Sowas hatte ich bis jetzt noch nicht erlebt. Sofort kamen wir ins Reden. Das ist das tolle an Mitfahrgelegenheiten. Man trifft immer neue, interessante Menschen. Es war eine sehr angenehme und kurzweilige Fahrt nach Hamburg. Das Auto war sehr gepflegt und sauber und seine Fahrweise war rücksichtsvoll und umsichtig. Wir hatten schon scherzhaft gefragt, ob er heimlich von BlaBlaCar engagiert wurde, weil alles so reibungslos und perfekt ablief.

Als wir in Hamburg ankamen, setze er uns am Hauptbahnhof ab und wir tauschten unsere Kontakte. Man trifft sich ja bekanntlich immer zwei Mal im Leben! Bevor wir ausgestiegen sind, gab ich Patrick noch den Code für den Fahrer, den ich von BlaBlaCar per SMS erhalten hatte. Mit diesem Code konnte er BlaBlaCar mitteilen, dass die Fahrt stattgefunden hat – die Voraussetzung, dass er sein Geld bekommt!

Meine Fahrt mit BlaBlaCar

Fazit

BlaBlaCar ist für alle, die spontan und günstig reisen wollen, eine perfekte Alternative zu Bus und Bahn. Ich hatte wirklich sehr viel Glück mit meiner Fahrt. Sie war einer meiner besten Fahrten mit Mitfahrgelegenheiten. Ich glaube, das liegt vor allem daran, dass sehr viel umstrukturiert wurde, damit es „sicherer“ für beide Seiten ist.

Die Mitfahrzentrale wird nun viel mehr kontrolliert und ist nicht nur noch ein Portal für Leute, die eine Fahrt suchen. Es ist nun eine Service-Website und man kann sich mehr darauf verlassen, dass auch alles glatt läuft. Beispielsweise können nur noch maximal vier Mitfahrer mitgenommen werden. Das sorgt dafür, dass Leute, die daraus ein Geschäft machen und die Leute abzocken wollen, fernbleiben.

Auch muss ich sagen, dass ich zuerst von der Gebühr, die man ab sofort zahlen muss, etwas abgeschreckt war, bevor ich BlaBlaCar selber ausprobierte. Denn im Grunde ist sie super nützlich – vor allem für den Fahrer – weil die Fahrt damit verbindlicher wird. Sagst du nämlich die Fahrt einfach ab, obwohl der Fahrer fest mit dir gerechnet hat, bekommst du die Gebühr nicht zurück. Wenn du am selben Tag stornierst oder einfach nicht zum Treffpunkt kommst, bekommst du gar kein Geld wieder. Nur wenn der Fahrer selbst die Fahrt absagt, kriegst du alles erstattet. Denn: Wer nichts zu verlieren hat, bei dem ist die Hemmschwelle geringer, wodurch die Leute eher wieder absagen oder einfach nicht erscheinen.


Was habt ihr für Erfahrungen mit Mitfahrgelegenheiten gemacht? Schreibt mir eure Geschichten – von komisch bis gruselig – in die Kommentare!
Bis dann. Eure Laura

* In freundlicher Zusammenarbeit mit BlaBlaCar
Fotos: (c) Pexels

Sharing is caring!

Laura

Ich bin 25, aus Berlin & Hamburg. TRYTRYTRY steht für neues ausprobieren, an seine Grenzen gehen und nicht aufgeben, auch wenn man einmal hinfällt. Hier wird über die Themen Food, DIY, Travel, Gebärdensprache, Bücher und das schöne Leben gebloggt..
  • Wow, sieht dieser Adventskalender nicht wunderschön aus? Markiere die Person, die dir diesen Kalender noch schnell basteln sollte (natürlich gefüllt)! Alle Materialien von @depot_online 🎄 🎁
🎅🤶 Musik: HookSounds #werbung #weihnachten #christmas #adventskalender #advent #weihnachten2017 #weihnachten2017kannkommen #christmasspirit #christmastime #christmasdecorations
  • Du suchst noch nach einem leckeren und selbstgemachten Weihnachtsgeschenk? Die beschenkte Person wird sich ganz sicher über diese selbstgemachte Bratapfelmarmelade freuen ❤️ mit den Produkten von @nettomarkendiscountde 
Hier geht es zum Rezept: http://bit.ly/2ytFRbR #werbung #bratapfel #bratapfelmarmemade #marmelade #weihnachten #yummi #nettomarkendiscount #weihnachten2017 #christmas #geschenkeausderküche #weihnachtsgeschenk #geschenkidee
  • Ich kann euch sagen: es weihnachtet sehr! #goodmorningworld #goodmorningpost #goodmorning #bloggerstyle #blogger_de #christmastime #christmas #christmasdecorations #christmas2017 #weihnachten #weihnachten2017 #adventskalender
  • Bei so einem Wetter sollte man einfach im Bett bleiben 😭 wie ist das Wetter bei euch? #gutenmorgen #gutenmorgenwelt #gutenmorgeberlin #goodmorning #goodmorningpost #goodmorningworld #blogger #bloggerlife #blogger_de #bloggerstyle
  • Kennt ihr das Dusch Jelly von Lush? Das könnt ihr auch ganz leicht selber machen! Im Video seht ihr wie <3

GANZE ANLEITUNG: http://bit.ly/2yYyBbz
GANZES VIDEO: http://bit.ly/2zVk9OR

Musik: HookSounds
#diyblogger_de #diyblogger #diy #duschjelly #diybeauty #diygeschenk #geschenk #gift #present #crafty
  • Ich nehme einmal...alles! #foodlover #foodporn #foodblog #foodie #zucker #sugar #sweettable #hamburg #zuckermonarchie #yummy #yummyfood
  • Body Scrub / Körperpeeling kann man so leicht selbermachen und es ist zudem auch eine tolle Geschenkidee für Weihnachten! <3

Ganze Anleitung: http://bit.ly/2gQk4UM

Musik: HookSounds #bodyscrub #körperpeeling #scrub #diybeauty #diyblogger #diyblogger_de #crafty #craft #diy #beauty #diyvideo
  • Ist denn schon Weihnachten? Ich bin dieses Jahr besonders früh dran. In Zusammenarbeit mit @lidlde habe ich nämlich diese leckeren Engelsaugen gebacken. Welches ist euer Lieblingsplätzchenrezept? #werbung #plätzchen #weihnachtsplätzchen #kekse #weihnachtskekse #weihnachten #engelsaugen #christmas  #beautifullynormal #christmasgift #christmascookies #cookies #food #foodblogger #foodie #yummyfood #foodporn #christmastime

Melde dich für meinen Newsletter an

Erhalte tolle Neuigkeiten und Goodies zuerst! Ich werde dich niemals zuspamen.

Erfolgreich angemeldet