DIY/ DIY Möbel

Couchtisch aus Obstkisten mit Glasplatte

DIY Couchtisch aus Obstkisten
Werbung
Couchtisch aus Obstkisten
Couchtisch aus Obstkisten mit Glasplatte

Dieser Beitrag sollte eigentlich schon viel früher online gehen. Offensichtlich wollte eine höhere Macht das verhindern, anders kann ich es mir nicht erklären. 😉 Doch jetzt mal Spaß beiseite. Die Idee von einem selbstgebauten Couchtisch schwebte mir tatsächlich bereits seit April im Kopf herum. Im Mai hatte ich mich dann ernsthaft hingesetzt und angefangen, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Bestellungen wurden bei der Post fehlgeleitet oder zurückgeschickt, es gab Missverständnisse bei der Bestellung, dann waren wir noch viel verreist und ich hatte in der Unizeit nur an den Wochenenden Zeit. Bei der Besorgung der letzten Teile, sollten wir dann auch noch in einen Monster-Stau geraten, obwohl das Möbelhaus eigentlich nicht weit entfernt ist. Dies alles verzögerte das ganze Projekt so sehr! Bis Oktober sollte es dauern, bis der Tisch endlich fertig wurde. Unglaublich! Wenn ihr dieses DIY nachmachen solltet, werdet ihr sicher nicht so lange brauchen.

Nachdem ihr vom Paletten-Regal so begeistert gewesen seid und wir auch im privaten Kreis immer wieder viele Komplimente dafür bekommen, haben wir uns an das nächste DIY-Projekt getraut. Es sollte ein Tisch für das Wohnzimmer werden. Dieses Mal nicht aus Paletten, sondern aus Obstkisten. Diese Idee gibt es schon, aber wir haben unseren Obstkisten-Tisch eine ganz eigene Note gegeben. In dieser Form haben wir ihn auf jeden Fall noch nirgends gesehen.

Couchtisch aus Obstkisten
 

Ein großes Dankeschön geht auch an die Firma Temprix*, die uns die Glasplatte und die beiden kleinen Platten zur Verfügung stellten. Eigentlich sind sie auf Kamine spezialisiert, aber als sie von meiner Idee hörten, waren sie sofort begeistert und bereit, uns zu unterstützen. Mit Benjamin hatte ich über die Monate immer wieder Kontakt. Er hörte sich geduldig meine Vorstellungen an und setzte sie perfekt um! Wenn ihr vorhabt, so einen Tisch nachzubauen, würde ich euch raten, euch auch an Temprix zu wenden. Sie wissen nun schließlich, was genau gemacht werden soll, haben die richtigen Maße und können euch sehr gut weiterhelfen und unterstützen. Außerdem ist der Kontakt sehr angenehm!

Die Obstkisten werden geflammt geliefert. Einfach so sehen sie auch sehr schön aus und man kann sich den Schritt mit dem Streichen auch sparen. In unser Wohnzimmer passen allerdings dunkle Farben einfach besser, weshalb wir uns für diesen Schritt entschieden hatten. Auf der Seite findet man auch noch viele weitere Kisten im Angebot. Schaut da mal vorbei!

Den Rest für den Tisch habe ich bei einem im Baumarkt besorgt und teilweise bei Amazon. Der Tisch ist super einfach nachzumachen und ein absoluter Hingucker. Wie bei dem Paletten-Regal bin ich ganz verliebt in ihn und könnte ihn immer wieder ansehen, weil ich einfach so stolz bin!

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, diesen Tisch nachzumachen, dann schaut euch meine Schritt-für-Schritt-Anleitung an. Ich habe versucht, den Prozess so gut wie möglich zu dokumentieren.

Couchtisch aus Obstkisten mit Glasplatte
 

Ganz leicht nachkaufen:

1. Das Grundgerüst besteht aus 4 Obstkisten*.

2. Diese, wenn gewünscht streichen. Wir haben uns für die Farbe Wenge* entschieden.

3. Wenn die Farbe getrocknet ist, die Kisten wie auf Bild 3 anordnen.

4. Und zusammenschrauben!

 
Couchtisch aus Obstkisten
Ganz leicht nachkaufen:

5. Damit der Tisch etwas höher steht und man ihn leicht verschieben kann. Haben wir Rollfüße auf den Boden des Tisches festgeschraubt. Wir haben diese* benutzt.

6. Wie oben schon beschrieben, haben wir uns eine Glasplatte anfertigen lassen. So sieht sie aus.

7. Das Loch in der Mitte haben wir mit Sukkulenten* gefüllt. Dafür haben wir einen viereckigen Holztopf mit einer Breite von 19 cm gekauft und mit der gleichen Farbe, wie die der Kisten, oberhalb angemalt.

8. In den Topf (ich habe meinen von IKEA. Er sieht aus wie dieser*, allerdings mit einem Durchmesser von 19cm) Erde füllen und die Sukkulenten einpflanzen.

 
Couchtisch aus Obstkisten
9: Wir haben uns dazu entschieden, zwei Öffnungen in den Obstkisten zu unterteilen. Dafür haben wir ebenfalls kleine Glasplatten zur Abtrennung verwendet. Dafür einfach schmale Leisten an den Seiten der Kiste ankleben (zum Schrauben sind sie zu dünn und würden brechen).

10: Die Glasplatten darauflegen und kontrollieren, dass es wirklich fest ist. Fertig ist euer Couch-Tisch. Jetzt müsst ihr ihn nur noch füllen.

 
 

Couchtisch aus Obstkisten
 

 

Couchtisch aus Obstkisten
 

 

Couchtisch aus Obstkisten
 

Was haltet ihr von dem Tisch? Er ist um einiges einfacher nachzumachen, als das Paletten-Regal, aber dafür braucht man ein paar mehr Sachen. Ich finde besonders schön, dass man das Loch in der Mitte ganz individuell füllen kann. Ich habe da schon viele unterschiedliche Ideen bei Pinterest gesehen. Es ist auch optional, die Kisten mit der geschlossenen Seite nach außen zu verschrauben, falls man das offene nicht so sehr mag. Allerdings bietet das sehr viel Stauraum und ist somit auch noch sehr praktisch.

Hast du schon mal ein Möbelstück selber gemacht? Hast du bereits ein neues Projekt im Kopf?

Bis dann. Eure Laura
* Die Materialien wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Ich bedanke mich für die schöne Kooperation. // Amazon Affiliates Links

Werbung

Vielleicht magst du auch

61 Kommentare

  • Antworten
    Melanie
    18. August 2017 um 12:58

    Hallo Laura
    Die Anleitung ist ja super, vielen Dank! Wir möchten den Tisch auch nachbauen. Eine Frage habe ich aber noch zu den Obstkisten? Sind die geschliffen worden oder eher rau, in der Naturform? Da sind wir uns etwas unsicher.
    Liebe Grüsse
    Melanie

    • Antworten
      Laura
      20. August 2017 um 20:41

      Hallo Melanie, sie waren schon geschliffen geliefert worden. Ich würde auch empfehlen, sie zu schleifen 🙂

  • Antworten
    Rau sylvia
    3. August 2017 um 11:28

    Wie habt ihr die obere glasplatte befestigt?
    Ich find den tisch super

    • Antworten
      Laura
      3. August 2017 um 16:54

      Hallo! Wir haben die Tischplatte einfach aufgesetzt und nicht mehr zusätzlich befestigt. Durch die Abstandhalter haftet das Glas gut auf den Kisten.

      LG Laura

  • Antworten
    Sören
    31. Juli 2017 um 17:31

    Die Idee ist mega cool!
    Bin momentan selber dabei mir so einen Tisch zu bauen und bin dadurch auf deine Seite gestoßen.
    Könntest du mir sagen welche Maße die EInlegeplatten (Zwischenböden) haben?`

    Viele Grüße

  • Antworten
    Lisa
    23. Juli 2017 um 21:59

    Das werde ich nachbauen!
    Der Tisch sieht wunderschön aus :=)

  • Antworten
    Guido Hehl
    12. Juni 2017 um 15:09

    Liebe Laura,
    ich danke Ihnen ganz herzlich für die tolle Idee und die wunderbare Step-byStep-Anleitung zum nachmachen. Herrlich auch, dass die Temprix UG & Co. KG aus Neumünster die Tischplatte gleich fest ins Sortiment aufgenommen hat. Das zeigt, das Ihr Möbel bei Vielen sehr gefragt ist und erleichtert dem Einzelnen die Beschaffung ungemein. Ich hoffe Sie haben eine gute Provision für sich heraus gehandelt.
    Hätte ich mich nur bei allen an Ihre Lieferanten-Vorschläge halten sollen. Die Kisten habe ich mir über ebay bei dem Anbieter kistenkolligmbh (Kistenkolli Altes Land GmbH & Co. KG, Buxtehude) gekauft, wovon ich jedem der dies hier liest nur dringend abraten kann.
    Eine einzige Frage blieb bis jetzt allerdings offen und ich hoffe sehr, dass Sie mir da weiterhelfen: Woher hatten Sie sich den holztopf bessorgt. Da die Kanten verzapft sind, denke ich mal nicht, dass Sie diesen selber gemacht haben. Über einen kleinen hilfreichen Tipp würde ich mich sehr freuen.
    Also hier noch einmal meinen Besten Dank für alles, gerne weiter so und besonders herzliche Grüße aus Würzburg,
    Ihr Guido Hehl

    • Antworten
      Laura
      12. Juni 2017 um 20:59

      Hallo Guido, ich habe den Bambus-Topf in der Gartenabteilung von IKEA. Lg und Danke! Laura

    1 3 4 5 6 7

    Schreibe einen Kommentar zu Laura Antwort abbrechen