Food/ Süßer Snack

Lasst uns den Sommer feiern! Gegrillter Pfirsich mit Rotkäppchen

Lasst uns den Sommer feiern! Gegrillter Pfirsich
Werbung

Grillen kann man auch süß! Glaubst du nicht? Mein Rezept für gegrillten Pfirsich mit Vanilleeis beweist es dir. Das perfekte Gericht für den Sommer!

Dieser Post enthält Werbung.

Endlich Sommer! Ein wunderbares Gefühl, sich bei strahlend blauem Himmel und Sonne, Sonne, Sonne zu entspannen. Ich hab den Frühlingsduft von Flieder noch in der Nase und als ich vor ein paar Tagen nach Hamburg fuhr, war ich fasziniert vom sonnengelben Raps auf den Feldern. Jedes Jahr aufs neue kann ich mich daran nicht satt sehen... Der Sommer macht gute Laune und ich habe mir vorgenommen, diesen Sommer in vollen Zügen zu genießen.

Wenn Ihr gerade ein Sommerfest plant, eine Geburtstagsparty vorbereitet oder euch einfach mit Freunden entspannen wollt, hab ich ein paar leckere Tipps, mit denen Ihr Eure Gäste überraschen könnt. Was gehört zu einem Sommerfest? Köstlichkeiten vom Grill und kühle erfrischende Drinks, die nach Sommer schmecken. Es muss aber nicht immer Rosé, Weißweinschorle oder Sekt sein.

Ich hab ein Sommergetränk entdeckt und ausprobiert, das gut gekühlt völlig anderes, vor allem aber fruchtig schmeckt. Rotkäppchen Fruchtsecco* gibt es in fünf sommerlichen Geschmacksvarianten: Birne, Mango, Granatapfel, Holunder und Erdbeere. Tipp: Egal, welche Varianten ihr mögt, ihr solltet sie gut gekühlt servieren. Mein Favorit ist Birne, welchen ich auch bei meinem Grilldessert verwendet habe. Moment, hat sie gerade Grilldessert gesagt? Genau, ich wusste auch bis vor kurzem nicht, dass es sowas gibt, aber heute beweise ich euch das Gegenteil!


Lasst uns den Sommer feiern! Gegrillter Pfirsich mit Rotkäppchen Fruchtsecco

Gegrillter Pfirsich

Portionen: 4

Zutaten

  • 8 sommerreife Pfirsiche
  • 6 Teelöffel Honig
  • 100 Gramm Butterkekse
  • Himbeeren, Blaubeeren
  • Vanilleeis
  • Pfefferminzblätter
  • Rotkäppchen Fruchtsecco

Anleitung

1

Sommerreife Pfirsiche gründlich waschen, halbieren und entkernen. Honig mit einem Schuss Rotkäppchen Fruchtsecco Birne mischen. Ihr könnt natürlich auch eine andere Geschmacksvariante wählen. Nehmt einfach, was Ihr am liebsten mögt.

2

Die Pfirsichhälften in die Marinade tauchen und auf den Grill legen – nicht zu lange, sonst werden sie zu trocken. Zum Verfeinern Butterkekse zerkleinern, indem ihr sie in eine Tüte füllt und zerstampft und die Kekskrümel über die gegrillten Pfirsichhälften streuen.

3

Besonders lecker schmecken die Grillpfirsiche mit Vanilleeis und Sommerfrüchten wie Himbeeren, Blaubeeren oder Johannesbeeren. Der I-Punkt des Geschmacks: Pfefferminzblätter.

4

Wer sie (wie ich) nicht mag, kann sie einfach als Deko verwenden. Gegrillter Pfirsich ist wirklich lecker, kann aber natürlich auch durch eine andere Frucht ersetzt werden.

5

Zu dieser Grillkreation könnt ihr auch noch einen Drink mit gekühltem Rotkäppchen Fruchtsecco servieren.

6

Dafür Sommerfrüchte (z.B. wie ich Himbeeren, Heidelbeeren und Pfirsich) in ein Glas füllen. Frische Minzblätter abzupfen und ebenfalls dazu geben. Mit Rotkäppchen Fruchtsecco übergießen und wenn ihr wollt, noch mit einem Sirup eurer Wahl mixen.

7

Toll machen sich auch noch Eiswürfel, die ich allerdings leider nicht da hatte. Diese Kombination ergibt einen prickelnden Geschmack und die Früchte im Glas sehen auch noch super sommerlich aus.

Gegrillter Pfirsich mit Rotkäppchen Fruchtsecco

Zutaten für vier Personen:
8 sommerreife Pfirsiche
6 Teelöffel Honig
100 Gramm Butterkekse
Himbeeren, Blaubeeren
Vanilleeis
Pfefferminzblätter
Rotkäppchen Fruchtsecco

Sommerreife Pfirsiche gründlich waschen, halbieren und entkernen. Honig mit einem Schuss Rotkäppchen Fruchtsecco Birne mischen. Ihr könnt natürlich auch eine andere Geschmacksvariante wählen. Nehmt einfach, was Ihr am liebsten mögt. Die Pfirsichhälften in die Marinade tauchen und auf den Grill legen – nicht zu lange, sonst werden sie zu trocken. Zum Verfeinern Butterkekse zerkleinern, indem ihr sie in eine Tüte füllt und zerstampft und die Kekskrümel über die gegrillten Pfirsichhälften streuen. Besonders lecker schmecken die Grillpfirsiche mit Vanilleeis und Sommerfrüchten wie Himbeeren, Blaubeeren oder Johannesbeeren. Der I-Punkt des Geschmacks: Pfefferminzblätter. Wer sie (wie ich) nicht mag, kann sie einfach als Deko verwenden. Gegrillter Pfirsich ist wirklich lecker, kann aber natürlich auch durch eine andere Frucht ersetzt werden.

Zu dieser Grillkreation könnt ihr auch noch einen Drink mit gekühltem Rotkäppchen Fruchtsecco servieren. Dafür Sommerfrüchte (z.B. wie ich Himbeeren, Heidelbeeren und Pfirsich) in ein Glas füllen. Frische Minzblätter abzupfen und ebenfalls dazu geben. Mit Rotkäppchen Fruchtsecco übergießen und wenn ihr wollt, noch mit einem Sirup eurer Wahl mixen. Toll machen sich auch noch Eiswürfel, die ich allerdings leider nicht da hatte. Diese Kombination ergibt einen prickelnden Geschmack und die Früchte im Glas sehen auch noch super sommerlich aus.

Lasst uns den Sommer feiern! Gegrillter Pfirsich mit Rotkäppchen Fruchtsecco

Lasst uns den Sommer feiern! Gegrillter Pfirsich mit Rotkäppchen Fruchtsecco

Ich habe mich bei sommerlichen Temperaturen für Grill-Pfirsiche entschieden. Ich kann Euch sagen, es war so lecker! Ihr könnt meine sommerliche Grillkreation gern mal ausprobieren und ich verrate Euch, wie überraschend anders ihr grillen und genießen könnt. Vor allem könnt ihr dieses Rezept leicht und schnell für Eure Gäste zaubern.

Wenn Ihr mein Rezept Gegrillter Pfirsich demnächst auf eurer Sommerparty ausprobiert, würde ich mich über ein Feedback freuen – oder über ein Sommegrillrezept von euch. Woll ihr mehr über das neue Sommergetränk von Rotkäppchen erfahren, lasst euch auf der Website oder ihrer Facebook-Seite* inspirieren.

Was ist euer Lieblingsdessert vom Grill? Schreibt es mir gern in die Kommentare!

Bis dann. Eure Laura

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Rotkäppchen


Noch nicht das richtige? Hier sind weitere Rezepte für die nächste Grillparty:

1. Lachs-Ananas-Spieße

Lachs-Ananas-Spieße

Wieso muss es immer nur Fleisch auf dem Grill sein? Meine Lachs-Ananas-Spieße sind der Beweis, dass auch Fisch und Obst gegrillt sehr gut schmecken!

2. Gegrillte Schoko-Banane

Gegrillte Schoko-Banane

Schon mal probiert, eine Süßspeise zu grillen? Wenn nicht, solltet ihr es mal mit Schoko-Bananen probieren. So lecker!

3. Mozzarella-Schinken-Spieße

Mozzarella-Schinken-Spieße

Diese Mini-Spieße sind so unverschämt lecker, dass ihr lieber eine große Portion davon macht, damit alle etwas abbekommen!

4. Pesto-Blume

Pesto-Blume

Die Grillsaison läuft schon seit Anfang Mai auf Hochtouren, denn seit Wochen ist es warm. Die Sonne scheint wie im Hochsommer. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber bei solchen Temperaturen bekomme ich immer große Lust, mich mit Freunden zu treffen und – ihr ahnt es schon – zu grillen. Ob im Garten oder auf dem Balkon, meine Freunde kümmern sich meistens um Fleisch oder Würstchen und ich versuche gegenzusteuern und kümmere mich mit großer Begeisterung um die Beilagen. Pesto ist für mich ein sehr beliebter und fester Bestandteil für Salate, Pasta oder Pizza. Wenn ihr auch gerade eine Grill- oder Gartenparty vorbereitet, könnt ihr meine drei Rezeptideen gern nachmachen. Bei allen spielen verschiedene Pesto-Varianten eine zentrale Rolle.

5. Mini-Burger

Mini-Burger

Natürlich braucht man für so ein Event nur drei Dinge: Gute Freunde, ein gutes Sportprogramm und das richtige Essen. Dafür habe ich mir etwas ausgedacht, dass eigentlich alle mögen und gleichzeitig super zum Snacken ist: Mein Rezept für Mini-Burger! Die sehen nicht nur süß aus, sondern schmecken auch richtig gut. Man kann sie in allen möglichen Varianten belegen und zubereiten. Wie ich meine Mini-Burger gemacht habe, zeige ich euch jetzt hier.

6. Melonensalat mit Feta und Basilikum

Melonensalat mit Feta und Basilikum

Im Sommer steht Salat in unterschiedlichen Varianten immer ganz oben auf meinem Speisezettel. Aber nicht nur Eisberg- und Feldsalat, Endivien- oder Eichblattsalat, sondern auch Rucola, Radicchio, Salatherzen, Baby-Mangold oder Frisée-Salat eignen sich bestens als Basis für Gurke, Mais, Tomaten, Paprika, Radieschen, Lauch oder Zucchini. Als Topping liebe ich Feta-Käse, geröstete Pinienkerne oder Croutons, wenn Freunde zu Besuch kommen oder wir uns zu einem Sommer-Picknick im Park treffen. In der Nähe meine Uni gibt es auch einen kleinen, türkischen Laden, der wirklich leckere Salate macht. Die hole ich mir gerne, wenn der Uni-Tag etwas länger wird.

Schon in den letzten Jahren habe ich entdeckt, dass in Salat längst nicht mehr nur Gemüse gehört. Auch Obst ist in Salaten sehr gut aufgehoben. Das sieht man auch an meinen Rezepten, die ich hier bereits gezeigt habe. An heißen Tagen kommt immer öfter Wassermelone in meine Salat. Mit der Süße der Wassermelone bildet sie das perfekte Gegenstück zum salzigen und herzhaften. Und: Gut gekühlt gibt sie Salaten nicht nur eine erfrischende Note, sie löscht zusätzlich den Durst.

7. Der beste Nudelsalat

Der beste Nudelsalat

Gut, während ich diesen Text schreibe und aus meinem Fenster sehe, dann sieht es nicht sehr sommerlich aus. Es ist ziemlich nebelig und ungemütlich. Da bleib ich dann heute doch lieber zu Hause. Trotzdem weiß ich natürlich, dass der Sommer vor der Tür steht und das heißt bei uns meistens viel grillen, draußen sitzen und in der Hitze schwitzen. Besonders beim ersten Part mag ich es, wenn man neben Würstchen, Steaks und co. auch eine leckere Beilage servieren kann.

Deshalb zeige ich euch heute den weltbesten Nudelsalat von meiner Mama! Ich habe den als Kind schon so gerne gegessen und ihn mir von meiner Mama immer gewünscht: Zum Geburtstag oder einfach mal so. Deshalb möchte ich euch das Rezept nun auch nicht vorenthalten. Es geht ganz leicht und schnell gemacht.

8. Griechischer Tortellini Salat

Griechischer Tortellini Salat

Letzte Woche stellte ich euch die Tortelloni schon in einer Insta Story vor, bei der ich sie in einer Pfanne zubereitete und nicht im Topf. Ja, wirklich! Die Tortelloni werden nicht in Wasser gekocht, sondern in einer Pfanne gegart. Das hat den Vorteil, dass sie nicht wässrig schmecken, was für meinen griechischen Tortelloni-Salat schlecht wäre. Beim Dampfgaren bleibt auch die Konsistenz erhalten, und das wirkt sich auf den Geschmack und auf das Aussehen aus. Ihr wisst ja, das Auge isst mit und wer will schon, dass die Pasta matschig wird. Sie sollte immer al dente sein!

Außerdem ist es sehr praktisch, wenn man danach das Gericht mit weiteren Zutaten direkt in der Pfanne zubereiten will. Also echt unkompliziert und leicht zu kochen, aber trotzdem frisch und lecker.

9. Pizzablume

Pizzablume

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. In diesen Stunden zwischen Weihnachten und Neujahr denke ich gern daran zurück, wie das letzte Jahr gewesen ist und male mir aus, wie das nächste wohl sein wird. Für meinen Teil kann ich schon mal so viel sagen, dass 2017 wirklich klasse war! Ich hoffe, euch ging es genauso.

Neben dem Erinnern an Vergangenes, denken wir auch daran, was wir bei dem nächsten großen Ereignis essen werden. Die meisten werden wohl auf Partys oder kleine Feiern gehen. Dafür liefere ich euch heute das perfekte Partyessen. Es gibt nämlich ein richtig einfaches Rezept, was gleichzeitig alle beeindrucken wird. Die Pizzablume.

10. Mango Eistee

Mango Eistee

Eigentlich dachte ich, für dieses Jahr ist der Sommer gelaufen. Und dann habe ich heute Morgen aus dem Fenster gesehen und es schien die Sonne. Inzwischen sind es fast 30°C und eigentlich müsste ich mich schnell auf das Fahrrad schwingen und zum nächsten Stadtpark fahren. Dieses Wetter sollten wir ausnutzen. Wir wissen nicht, wie lange wir es noch haben.

Sollte die Laune der Sonne uns in nächster Zeit nochmal so viel Hitze schenken müssen wir vor allem viel trinken! Ich weiß, dass bei euch meine Eistees super ankommen. Inzwischen habe ich schon ein Rezept mit Erdbeer, Ananas, Pfirsich und jetzt mit Mango gemacht. Damit soll ich für dieses Jahr auch erst einmal gut sein, doch den Eistee mit Mango wollte ich unbedingt noch nachmachen. Ich würde sagen, er ist neben dem Erdbeer-Eistee mein Favorit. Welchen mögt ihr am meisten?

11. Ananas Eistee

Ananas Eistee

Es handelt sich hierbei um Ananas Eistee. Ehrlich gesagt mag ich Ananas im Stück essen weniger. Sie muss schon wirklich süß sein, dass sie mir auch schmeckt. Im Getränk dagegen ist sie perfekt. Deshalb ist auch Piña Colada mein Lieblingscocktail. Heute soll es aber lieber um Eistee gehen. Dieses habe ich nämlich noch nicht mit Ananas kombiniert.

Ich kann euch sagen, es hat so lecker geschmeckt! Jetzt wo ich die Fotos sehe, würde ich am liebsten nochmal einen neuen Drink machen.

Werbung

Vielleicht magst du auch

9 Kommentare

  • Antworten
    Rita
    4. Juni 2016 um 13:10

    Das sieht super lecker aus! Fehlt nur der Sommer!!!

    Liebe Grüsse
    Rita

  • Antworten
    freiveganlife
    21. Mai 2016 um 16:26

    Ich steh total auf gegrilltes Obst als Dessert. Pfirsiche sind toll, aber noch lieber mag ich gegrillte Bananen. 🙂 Die kannst du einfach, noch ungeöffnet, auf den Grill legen. Keine Sorge wenn Sie dabei schwarz wird von außen, dass muss sie sogar damit die Banane innen drin schön warm und weich wird. Wenn du sie öffnest, kannst du sie vor dem essen noch mit Schokoraspeln, Ahornsirup, Kokusraspeln oder ähnlichen bestreuen 🙂

    Liebe Grüße Svenja, freiveganlife
    P.S: Ich finde deine Bilder sehr schön 🙂

  • Antworten
    Charlotte
    21. Mai 2016 um 9:34

    Das sieht ja echt wie Sommer aus, super lecker. Woher nimmst Du nur immer die tolen Ideen? Dieses Wochenende wird es super heiß , also bestes Grillwetter... Liebe Grüße Charlotte

    • Antworten
      Laura
      2. Juni 2016 um 10:55

      Google is my best friend! 😀

    1 2

    Schreibe einen Kommentar zu Miriam Antwort abbrechen