London/ Travel

Kommt mit in die Harry Potter Studios!

Kommt mit in die Harry Potter Studios!
Werbung

Kommt mit in die Harry Potter Studios!

Wie groß ist eure Begeisterung für Harry Potter? Habt ihr die Filme angesehen und die Bücher gelesen? Vielleicht beides sogar mehrmals?

Harry Potter begleitet und begeistert mich schon mein ganzes Leben. Als die Idee des jungen Zauberers geboren wurde, war ich selbst noch ein Kind. Ich war schon immer davon fasziniert, wie eine einzige Person mit so viel Fantasie, eine eigene Welt erschaffen kann, die in sich stimmig ist. Ich fieberte jedem neuen Teil entgegen und es brachte mir eine gewisse Leere, als die Handlung abgeschlossen war. Es fühlte sich an, wie ein guter Freund, der fortgehen musste. Auch der Nachfolger "Fantastic Beats" konnte diese Leere nur bedingt füllen. Harry Potter ist und bleibt einfach einzigartig.

Umso mehr freute ich mich, als ich hörte, dass es nun weitergehen soll. Auch wenn ich noch etwas skeptisch bin, ob das neue Buch wirklich ein würdiger Nachfolger wird. Allerdings hatte mich die Autorin bis jetzt noch nie enttäuscht. Darüber soll es aber in diesem Artikel gar nicht gehen. Zurück zum Thema.

Wie ihr wahrscheinlich bereits am Titel lesen konntet, soll es heute um meine Erlebnisse in den Harry Potter Studios gehen. Wahrscheinlich würde es mir bei kaum einem anderen Film einfallen, die Schauplätze zu besichtigen und dafür auch noch Geld zu bezahlen. Harry Potter ist anders. Hier war mir sogar der Preis egal. Für Harry Potter lohnt es sich.

Harry Potter Studios Zauberstab

Harry Potter Gleis 9 3/4 Bahnhof

Harry Potter Zaubertrank Kessel

Harry Potter Feuerkelch Winterball Kleid Kleidung Trimagisches Tunier

Man achtet auch sehr darauf, dass sich keine Menschenmassen bilden und lassen immer nur eine Gruppe in die Räume. Danach müssen die nächsten etwas warten – so entsteht kein Stau. Die einzige Regel dabei ist: du darfst nicht wieder in einen Raum zurück gehen. Es geht nur in eine Richtung, wodurch der Fluss nicht unterbrochen wird. Man kann aber so lange man will, in einem Raum bleiben und wird nicht irgendwann rausgeschmissen. Alex und ich waren knapp 4 Stunden dort. Ich habe zudem erfahren, dass an Halloween und Weihnachten die Große Halle speziell geschmückt wird. Das war bei uns leider nicht der Fall. Hätte ich das gewusst..

Mein Fazit ist, dass ich die Tour wirklich empfehlen kann und sie eigentlich für alle Harry Potter Fans ein absolutes Muss ist! Wir haben übrigens nur das “Basicpaket” (z.B. ohne Audioguide) genommen, was aber wirklich ausgereicht hat. Es war trotzdem sehr interessant!

Harry Potter Große Halle Sprechender Hut

Die Studios waren der Teil meiner London-Reise, auf den ich mich am meisten freute. Am Tag des Besuches war meine Vorfreude wie das eines kleinen Kindes. Ich wusste einfach, dass mich dieser Besuch nicht enttäuschen wird.
Man muss den Machern dieser Studios eines eingestehen: sie haben die Fähigkeit, dich wortwörtlich zu verzaubern. Alles begann mit Harrys kleiner Kammer unter der Treppe und J.K. Rowlings berühmten Zitat: No story lives unless someone wants to listen. Das schönste, was sie machen konnten, war das Durchschreiten der großen Halle. Es war einfach magisch.. Auch die anderen Räume waren schön, aber dieser gehörte zu meinen Liebsten.

So viel möchte ich euch eigentlich gar nicht über die Studios verraten. Ich gebe über die Fotos und das Video bereits sehr viele Eindrücke. Nicht, dass ihr am Ende nicht mehr hin wollt. 😉
Trotzdem kann ich euch sagen, dass euch unglaublich viel erwarten wird und viele Prozesse der Filme gezeigt werden. Du kommst in den nächsten Raum und denkst dir nur: “Stimmt, das gabs ja auch noch!” Und dann beginnt wieder die Euphorie auf die nächsten Dinge, die du entdecken kannst.

Seid ihr schon mal in den Studios gewesen? Wie hat es euch dort gefallen? Was fandet ihr am besten?


Bereit für die Reise nach London? Dann habe ich hier noch einen kleinen Guide für dich:

Hey Leute! Alles klar bei euch? Ihr dürftet ja mitbekommen haben, dass ich verreist war. Ich habe mir ein paar Tage in London gegönnt und da kam mir die Idee zu diesem Post. Wie oft ist das der Fall: Ihr plant eine reise, es sind nur noch wenige Tage und ihr müsst euch langsam ans Packen machen. Nur was packe ich alles ein? Was lasse ich hier? Da mir das genaus geht und ich euch und mir das Leben leichter machen wollte, habe ich mir überlegt einen kleinen Guide zu schreiben. Ihr seid ja von meinem Festival-Guide so begeistert gewesen, wo ich euch auch so eine kleine Anleitung geschrieben habe und sich viele dafür bedankt haben. Für den Urlaub wird das also auch ganz hilfreich sein. Dann wollen wir doch mal loslegen!

Es ist natürlich schwierig, den Guide zu verallgemeinern, da es so unterschiedliche Urlaubsziele gibt, die jeweils unterschiedliche Sachen benötigen. Trotzdem gibt es Dinge, die ihr bei allen Reisen benötigt.

Was soll ich nur einpacken? Der Urlaubsguide!

Zuerst die Frage aller Fragen: Wo willst du hinreisen? Je nachdem, welches Ziel du wählst, solltest du dementsprechend planen. Ein Trip quer durch die USA ist nun mal nicht an einem Tag geplant und ein Ausflug auf den nächstgelegenen Campingplatz muss nicht 2 Jahre im vorraus geplant werden.

Überlege dir gut, wohin du willst. Mein kleiner Tipp dazu: Mach dir nicht zu viele Pläne. Klar, wir wollen am liebsten alle die Erde jetzt sofort bereisen und am liebsten überall. Oft klappt aber nur ein schöner Urlaub im Jahr und es ist besser, sich auf ein Ziel intensiv zu konzentrieren, als auf viele unterschiedliche, die dann am Ende doch nichts werden.

Wenn du dann dein Reiseziel gefunden hast, informiere dich über folgende Dinge:
* Wieviel kostet ein Flug/eine Busreise/eine Zugfahrt etc.
* Wieviel kostet ein Hotel/Campingplatz oder kann man bei Freunden oder Verwandten schlafen?
* Wie lange möchte/kann ich verreisen?
* Mit wem möchte ich fahren?
* Wieviel Geld möchte ich für alle Vorbereitungen max. ausgeben?

Ihr denkt euch jetzt vielleicht: Das ist doch klar, dass man das überlegt? Natürlich ist das klar, aber oft kommt es vor, dass alles nur so ungefähr geplant wird, z.B. ja irgendwann im Herbst, ja mit dem und dem könnte ich fahren oder auch mit dem aber ich weiß nicht, ob der kann oder ja ich glaube wir können bei dem und dem schlafen, aber da muss ich erst nachfragen. Solche wagen Abmachungen verlaufen sehr oft im Sand und plötzlich ist schon Herbst und man hat nichts gemacht. Daher gilt: Leg klar fest, mit wem du fahren willst und der sollte dann auch zuverlässig sein. Such dir möglichst früh eine Übernachtungs- und Transportmöglichkeit. Oft ist es nämlich so, dass man alles heraus zögert und plötzlich alles teurer ist. Und auch wichtig: Setz dir ein Limit, wieviel du für den Urlaub ausgeben willst, sonst ist am Ende die Überraschung groß.

Was soll ich nur einpacken? Der Urlaubsguide!

Ihr habt also euren schönen Urlaub geplant, es sind nur noch ein paar Tage und die Vorfreude steigt. So langsam solltet ihr also die Koffer packen und zusehen, nichts hier zu lassen. Damit ihr auch wirklich nichts vergisst, habe ich hier eine Liste zusammen gestellt mit Dingen, die ich auf jeden Fall mitnehmen würde:

Das solltest du vor der Reise noch erledigen:
- Pässe auf Gültigkeit kontrollieren und ggf. erneuern lassen
- Adressen von Freunden und Verwandten sammeln, denen du eine Postkarte schreiben willst
- Bargeld abheben, ggf. Geld wechseln
- ggf. Online-Check-In und Tickets ausdrucken
- Tipps sammeln, was man im jeweiligen Land / Stadt sehen oder beachten sollte
- Visum besorgen, falls man eins benötigt
- wenn gewünscht Auslandskrankenversicherung abschließen
- sich über Handytarife im Ausland erkundigen
- wenn nötig, Impfungen durchführen
- Verpflegung und Betreuung der Haustiere oder Pflanzen
- bei langerem Verreisen: Kühlschrank leeren und abtauen lassen
- Stecker ziehen und Wasser abdrehen
- Gastgeschenke besorgen, falls ihr bei Freunden oder Verwandten übernachtet

Was soll ich nur einpacken? Der Urlaubsguide!

Nun kommen wir endlich zum Packen. Ich weiß, darauf wartet ihr ja schon alle. Es sind nur noch 1-2 Tage und ihr könnt es kaum erwarten, dass es los geht! Das sind meine Vorschläge, was ihr mitnehmen solltet:

Organisatorisches:
- Flugtickets, Bustickets, Zugtickets etc.
- ggf. Visum
- Reisepass / Personalausweis
- Bargeld, Kreditkarte, EC-Karte
- Krankenkassenkarte
- Führerschein
- Reiseführer
- ggf. Wörterbuch / Übersetzer
- wichtige Telefonnummern
- Tauchschein, Segelschein
- BahnCard, ADAC-Karte..
- sonstige Urlaubsunterlagen (z.B. vom Hotel)

Kleidung:
- T-Shirts, Tops, Blusen
- Pullis, Sweatshirts, Strickjacken
- Hosen, Jeans, Shorts
- Kleider, Röcke
- Strumpfhosen, Socken
- Mantel, Jacke, Jeansjacke, Regenjacke
- Badesachen
- Unterwäsche
- Schal, Mütze, Handschuhe
- Sonnenhut
- Schlafsachen
- Schuhe (Sandalen, feste Schuhe, Stiefel...)
- Schmuck

Was soll ich nur einpacken? Der Urlaubsguide!

Hygiene:
- Zahnbürste + Zahncreme
- Deo
- Shampoo, Spülung, Duschbad, Creme etc.
- ggf. Medikamente, die Pille, Pflaster, Salben
- Sonnencreme
- Handtücher
- Nagelschere, Pinzette
- Brille, Sonnenbrille
- Sachen fürs Abschminken
- Kosmetik, Taschenspiegel
- Parfüm
- Rasierer
- Fön
- Bürste / Kamm, Haargummis und Klammern
- Taschentücher
- Tampons, Binden, Kondome

Sonstiges:
- Handy, Aufladegerät und ggf. Adapter
- Kamera, Speicherkarte, Aufladegerät
- Tasche für Unterwegs
- Adressen für Postkarten
- Musik auf das Handy oder mp3-Player laden
- Regenschirm
- Bücher, Zeitung, Zeitschriften
- Schloss für den Koffer
- Luftmatratze bzw. Dinge für den Strand

Soo, damit sind wir erst einmal durch. Ihr seht, das ist irgendwie eine ganz schon lange Liste. Allerdings müsst ihr bedenken, dass es auf jede mögliche Situation jetzt angepasst ist. Daher werden wohl nicht alle Dinge auf euch zutreffen. Bevor ihr also den Koffer bepackt, hier noch ein paar letzte Tipps:

1. Schwere Dinge wie Schuhe nach unten

2. Flüssigkeiten in ein Tüte legen, damit sie nicht im Koffer auslaufen können.

3. Nichts mitnehmen, das es dort vielleicht schon gibt. Beispielsweise einen Fön im Hotel.

4. Wichtige Dinge, wie Medikamente, Papiere unbedingt ins Handgepäck-

5. Den Koffer mit einem Schloss sichern.

Das wars auch schon mit dem Kofferpacken. Ich hoffe, euch hat das ein klein wenig geholfen und ihr seid jetzt top vorbereitet für den nächsten Urlaub!

Hab ich irgendwas in der Liste vergessen? Welches Teil nehmt ihr mit, was auf keinen Fall Zuhause bleiben darf? Schreibt es mir gerne in die Kommentare! Darüber würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Laura

Werbung

Vielleicht magst du auch

9 Kommentare

  • Antworten
    Neri
    30. Mai 2016 um 16:50

    Das ist für alle Harry-Potter-Fans sicher der absolute Traum!

    Neri

  • Antworten
    Jessika Fichtel
    30. Mai 2016 um 16:48

    Hallo Laura, toller Post und tolle Bilder. Ich überlege auch, ob ich mir das anschaue, wenn ich im Juni in London bin. Was hat denn das Basis-Paket gekostet, wie weit ist das Studio von London entfernt und wie seid ihr dort hin gekommen? Danke schonmal für deine Antworten 🙂

  • Antworten
    FiosWelt
    30. Mai 2016 um 10:36

    Ich war da leider noch nicht, aber es steht jetzt auf jeden fall auf meiner todo liste, wenn ich mal nach london fahre.

  • Antworten
    Melli
    29. Mai 2016 um 19:53

    bisher war ich noch nicht da, aber bei meinem nächsten London Besuch will ich auch jeden Fall auch hin
    wenn ich mir deine Bilder und Videos so anschaue kenne ich einen Teil schon von der Harry Potter Exhibition, aber das ist ja wirklich nur ein kleiner Teil und der Rest lohnt sich um so mehr
    liebe Grüße

  • Antworten
    Mona
    29. Mai 2016 um 12:35

    Zu Weihnachten dorthin zu fahren wäre ja mein Traum 😀 Tolle Eindrücke, die du mit dem Video eingefangen hast! Ich würde am liebsten sofort hin und noch mal alle Bücher lesen.

  • 1 2

    Schreibe einen Kommentar zu Jessika Fichtel Antwort abbrechen