Food/ Kekse/ Weihnachten

Vegane Weihnachtsbäckerei: Chia – Zimtsterne

Vegane Weihnachtsbäckerei: Chia – Zimtsterne
Werbung

Ein letztes Wochenende haben wir noch einmal die Chance, das Lied "In der Weihnachtsbäckerei" aufzulegen und die Küche in ein Schlachtfeld zu verwandeln. Ich habe euch bereits in den letzten Tagen die Tassenkekse und die Rudolphkekse gezeigt. Heute kommt ein Klassiker, der etwas neu interpretiert wurde und hundert Prozent vegan ist. Heute backen wir zusammen Chia-Zimtsterne. Ich finde, Zimtsterne sind das absolute Muss in einer Weihnachtsbäckerei. Ich esse sie sehr gerne und sie müssen auf jeden Fall neben den Vanillekipferln, Spitzbuben und Butterkeksen einen Ehrenplatz auf den Plätzchenteller erhalten.

Zu meiner Schande gab es bis jetzt noch kein Zimtsternerezept auf diesem Blog! Ich gebe zu, in den letzten Jahren war ich immer sehr faul, was Plätzchen backen angeht. Das hat sich ja, wie ihr vielleicht gemerkt habt, dieses Jahr etwas geändert. Deshalb habe ich zwar immer noch viele Klassiker nicht verbloggt, die ich wieder aufs nächste Jahr vertrösten muss, jedoch kann ich die Zimtsterne endlich abhaken. Und sie sind sogar ganz besonders. Denn statt Ei benutzen wir eingeweichte Chiasamen. Durch ihre puddingartige Konsistenz sind sie ein tolles Bindemittel und damit sind diese Kekse hundert Prozent vegan.


Vegane Weihnachtsbäckerei: Chia – Zimtsterne

Chia – Zimtsterne

Portionen: 40

Zutaten

  • 250g Mandeln
  • 40g Zucker
  • 2TL Zimt
  • 2EL WYLD Little Helper Chiasamen
  • 5EL warmes Wasser
  • Puderzucker
  • Zitronensaft

Anleitung

1

In einem Mörser die Chiasamen zermahlen und anschließend 5EL warmes Wasser über die Samen gießen, damit sie aufquellen. Wenn ihr keinen Mörser habt, dann lasst diesen Schritt weg und quillt die Chiasamen einfach nur auf. Das funktioniert ebenfalls.

2

Die Mandeln mit dem Zucker, dem Zimt und den Chiasamen vermischen und zu einem Teig kneten. Wenn der Teig noch zu trocken ist, einfach etwas Wasser hinzu geben.

3

Den Ofen vorheizen (150°C Umluft). Den Zeig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit einer Sternenform die Plätzchen ausstechen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kekse für 10 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

4

In der Zwischenzeit den Zuckerguss vorbereiten und die ausgekühlten Sterne damit bestreichen. Warten, bis der Zuckerguss getrocknet ist. Danach können die Kekse serviert werden. Fertig!

Zutaten:
250g Mandeln
40g Zucker
2TL Zimt
2EL Chiasamen
5EL warmes Wasser
Puderzucker
Zitronensaft

In einem Mörser die Chiasamen zermahlen und anschließend 5EL warmes Wasser über die Samen gießen, damit sie aufquellen. Wenn ihr keinen Mörser habt, dann lasst diesen Schritt weg und quillt die Chiasamen einfach nur auf. Das funktioniert ebenfalls.

Die Mandeln mit dem Zucker, dem Zimt und den Chiasamen vermischen und zu einem Teig kneten. Wenn der Teig noch zu trocken ist, einfach etwas Wasser hinzu geben.

Den Ofen vorheizen (150°C Umluft). Den Zeig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit einer Sternenform die Plätzchen ausstechen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kekse für 10 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Zuckerguss vorbereiten und die ausgekühlten Sterne damit bestreichen. Warten, bis der Zuckerguss getrocknet ist. Danach können die Kekse serviert werden. Fertig!

Vegane Weihnachtsbäckerei: Chia – Zimtsterne

Vegane Weihnachtsbäckerei: Chia – Zimtsterne

Zu der Verpackung muss ich eigentlich nichts mehr sagen oder? Die sehen doch so schön aus! Ich finde, die kann man sich auch einfach so in die Küche stellen, auch wenn es schon leer ist. Weiß doch niemand. 😀

Das Rezept, von dem ich übrigens gerade erzählt hatte, habe ich im Adventskalender von WYLD gefunden. Dort öffnet sich nämlich jeden Tag ein Türchen mit leckeren Rezepten, die man in Kombination mit den Produkten machen kann. Da sind wirklich ungewöhnliche Sachen dabei. Kanntet ihr davor schon Chia-Zimtsterne? Ich nicht! Zwar sind schon viele Türchen geöffnet, aber so im Nachhinein kann man ja immer noch schön rumstöbern. Vielleicht findet ihr dort noch mehr Inspiration für eure nächste Weihnachtsbäckerei? Lange haben wir ja nicht mehr, dann ist der ganze Trubel schon wieder vorbei. Doch bis dahin sollten wir Weihnachten noch in vollen Zügen auskosten!

Vegane Weihnachtsbäckerei: Chia – Zimtsterne

Das war noch nicht das richtige? Dann schau doch mal in meiner Ansammlung vorbei. Vielleicht ist das richtige dabei?

Spekulatius Aufstrich

Spekulatius Aufstrich

Spekulatius-Fans aufgepasst! In der Weihnachtszeit darf dieser Aufstrich auf dem Frühstückstisch nicht fehlen. So lecker, unbedingt nachmachen!

Selbstgemachte Schokolade zum Verschenken!

Selbstgemachte Schokolade zum Verschenken!

Wie macht man ein schnelles Food-Geschenk, dass man individuell gestalten kann und auch noch richtig cool aussieht? Man macht selbstgemachte Schokolade! Kann man super portionieren und wird sicher von jedem mit Freuden angenommen.

Gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt

Gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt

Gebrannte Mandeln muss man nicht teuer auf dem Weihnachtsmarkt kaufen. Diese kann man ganz leicht zu Hause selber machen und jeder freut sich über gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt.

Bratapfelmarmelade

Bratapfelmarmelade

Marmelade essen wir doch alle gerne, oder? Zur Weihnachtszeit kann man sich etwas ganz besonderes einfallen lassen und sich das Frühstück mit selbstgemachter Bratapfelmarmelade versüßen. So lecker!

Spekulatiuslikör - Eine schöne Geschenkidee zu Weihnachten

Spekulatiuslikör - Eine schöne Geschenkidee zu Weihnachten

Nun zur Abwechslung mal ein Likör? Kein Problem! Mein Speklatiuslikör passt perfekt in die Weihnachtszeit und ist ein tolles Geschenk.

Schokolade am Stiel - Trinkschokolade als (Weihnachts-)Geschenk

Schokolade am Stiel - Trinkschokolade als (Weihnachts-)Geschenk

Heiße Schokolade darf auch zur Weihnachtszeit nicht fehlen. Damit der Vorrat zu Hause niemals ausgeht, könnt ihr Schokolade am Stiel verschenken.

DIY Gummibärchen - kleines Geschenk zu Weihnachten

DIY Gummibärchen - kleines Geschenk zu Weihnachten

Hast du schon mal daran gedacht, Gummibärchen selber zu machen? Ist überhaupt nicht schwer und schnell gemacht. Auch als Geschenk ist das super!

Spekulatius Trüffel

Spekulatius Trüffel

Schon wieder Spekulatius! Ich mag diese Zutat anscheinend. Die Trüffel solltet ihr aber auch unbedingt probieren. Und unbedingt genug machen, damit ihr am Ende auch noch welche verschenken könnt und nicht alle selber aufesst.

Heiße Schokolade Kit als Last-Minute-Geschenkidee

Heiße Schokolade Kit als Last-Minute-Geschenkidee

Heiße Schokolade kann man auch anders zubereiten und verschenken. Beispielsweise mit dem Heiße-Schokolade-Kit, das in süße Röhrchen verpackt wird.

Backmischung für Walnuss Plätzchen im Glas

Backmischung für Walnuss Plätzchen im Glas

Backmischungen für Kekse, Brot und Kuchen werden in Läden zur Weihnachtszeit gerne verkauft. Dabei kann man diese so leicht Selbermachen. In meinem Beitrag zeige ich euch eine Anleitung für Walnuss Plätzchen.

Zimtschnecken-Waffeln mit Schokoladen-Überzug

Zimtschnecken-Waffeln mit Schokoladen-Überzug

Fangen wir an mit diesen leckeren Zimtschnecken-Waffeln mit Schokoladen-Überzug. Ja, ihr habt richtig gehört, man kann Zimtschnecken auch als kleinen Snack zubereiten und verschenken. Soo gut!

Wintermarmelade

Wintermarmelade

Bist du ein Marmeladen-Fan? Dann wird es dich freuen, dass ich nun auch das perfekte Rezept für dich hab: In dieser Wintermarmelade steckt wirklich alles, was zu Weihnachten dazugehört: Marzipan, Zimtstangen und Anis! Jetzt schnell nachmachen!

Spekulatius Trüffel

Spekulatius Trüffel

Bist du ein Spekulatius-Fan und auch eine kleine Naschkatze, die gerne mal einmal mehr zugreift? Dann schnell diese Trüffel nachmachen! Wenn du sie verschenken willst, solltest du lieber ein paar mehr machen, da du sonst nicht mehr genug für die beschenkte Person übrig hast!

Selbstgemachte Schokolade zum Verschenken!

Selbstgemachte Schokolade zum Verschenken!

Wie macht man ein schnelles Food-Geschenk, dass man individuell gestalten kann und auch noch richtig cool aussieht? Man macht selbstgemachte Schokolade! Kann man super portionieren und wird sicher von jedem mit Freuden angenommen.

Rudolph, The Red Nosed Reindeer - Cookies!

Rudolph, The Red Nosed Reindeer - Cookies!

Cookies müssen nicht immer traditionell sein. Meine Rudolph-Kekse sind nicht nur schokoladig lecker, sie sehen auch richtig süß aus und eignen sich daher wunderbar zum Verschenken!

Gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt

Gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt

Gebrannte Mandeln muss man nicht teuer auf dem Weihnachtsmarkt kaufen. Diese kann man ganz leicht zu Hause selber machen und jeder freut sich über gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt.

Bratapfelmarmelade

Bratapfelmarmelade

Und noch eine weitere Marmeladen-Variante habe ich hier für euch. Zur Weihnachtszeit kann man sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und das Frühstück mit selbstgemachter Bratapfelmarmelade versüßen. So lecker!

Vegane Chia – Zimtsterne

Vegane Chia – Zimtsterne

Du suchst nach einem veganen Plätzchenrezept? Dann mach meine veganen Chia Zimtsterne nach! Die sind so lecker und ganz ohne tierische Produkte.

Schokolade am Stiel

Schokolade am Stiel

Du kennst Leute, die so richtig auf Schokolade stehen und vor allem auf heiße Schokolade? Dann mach diese easy-peasy Schokolade am Stiel ganz leicht nach und mach anderen Schokoladen-Freunden oder dir eine Freude damit!

Selbstgemachte Schokolade im Glas

Selbstgemachte Schokolade im Glas

Eine weitere Variante der selbstgemachten Schokolade findest du zudem hier!

Rudolph-Schokoladen-Glass

Rudolph-Schokoladen-Glas

Dieses Rentier ist etwas ganz Besonderes: Es ist bis oben hin mit Schokolade gefüllt. Ist das nicht toll? Wer lieber etwas selber machen möchte, muss dafür auch keine gekaufte Schokolade nehmen, sondern kann ganz einfach das Glas mit Food-Geschenken wie Trüffeln füllen.

Spekulatius Trüffel

Spekulatius Trüffel

Schon wieder Spekulatius! Ich mag diese Zutat anscheinend. Die Trüffel solltet ihr aber auch unbedingt probieren. Und unbedingt genug machen, damit ihr am Ende auch noch welche verschenken könnt und nicht alle selbst aufesst.

Heiße Schokolade Kit als Last-Minute-Geschenkidee

Heiße Schokolade Kit als Last-Minute-Geschenkidee

Heiße Schokolade kann man auch anders zubereiten und verschenken. Beispielsweise mit dem Heiße-Schokolade-Kit, das in süße Röhrchen verpackt wird.

Oreo-Himbeer-Pralinen

Oreo-Himbeer-Pralinen

Läuft euch bei diesem Titel nicht das Wasser im Mund zusammen? Ich kann euch sagen, diese Pralinen waren so schnell weg, dass ich gar keine Chance hatte, sie zu verschenken!

Schokoladen-Zipfelmützen

Schokoladen-Zipfelmützen

Hier nochmal eine kleine Idee für Leute, die Schokolade nicht gern selber machen, aber trotzdem eine Inspiration wollen, wie sie gekaufte Schokolade hübsch verpacken können!

Candy Cane Cookies

Candy Cane Cookies

Zum Schluss nochmal etwas eher unkonventionelle Plätzchen! Die Candy Cane Cookies sind super leicht nachzumachen und sicher ein Hingucker.

Kleine Lebkuchenhäuschen

Kleine Lebkuchenhäuschen

Du machst schon lange nicht mehr Lebkuchenhäuser, weil die danach eh nicht gegessen werden? Dann kannst du jetzt diese Mini-Lebkuchenhäuser backen und gestalten. Werden vom Beschenkten garantiert verputzt!

Engelsaugen

Engelsaugen

Eins meiner absoluten Lieblingsrezepte für Plätzchen ist das für Engelsaugen. Schon meine Oma hat die mit mir gebacken und deshalb verschenke ich sie auch gerne an Weihnachten.

Spitzbuben mit Hagelzucker und Haselnüssen

Spitzbuben mit Hagelzucker und Haselnüssen

Wieder ein richtig leckeres Rezept für Weihnachtsplätzchen. Auch Spitzbuben kommen super als Food-Geschenk an.

Schneemann Kekse & Marshmallows

Schneemann Kekse & Marshmallows

Du kennst einen echten Schneemann-Fan? Dann ist dieses Geschenk genau das richtige. Hier kannst du Schneemann-Kekse und Schneemann-Marshmallows ganz leicht nachmachen.

Farbige Zuckerkristalle

Farbige Zuckerkristalle

Eins der absolut günstigsten DIY's in dieser Sammlung sind meine Zuckerkristalle! Man braucht dafür nämlich nur günstige Zutaten: Zucker, Wasser und einen Spieß. Optional kann man das noch mit Lebensmittel etwas aufpeppen und schon ist man fertig!

Und was ist mit euch? Eröffnet ihr am Wochenende noch ein letztes Mal die Weihnachtsbäckerei?

Bis dann. Eure Laura

Werbung

Vielleicht magst du auch

5 Kommentare

  • Antworten
    aschaaa
    26. Dezember 2015 um 16:23

    wunderschöne Fotos!

  • Antworten
    Jessy
    21. Dezember 2015 um 12:33

    Hm, das sieht aber lecker aus Laura! Ich mag sofort auch so leckere Zimtsterne haben :).
    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

  • Antworten
    Christine
    18. Dezember 2015 um 17:28

    Meine Schwester und ich hatten dieses Jahr noch gar keine Zeit zu backen. Wir machen das quasi als Tradition jedes Jahr und daher gehen wir am 23ten noch in die Küche. Sonderlich ehrgeizig sind wir da dann nicht mehr, aber na ja. Ein bisschen Spaß muss ja sein. 😉

    • Antworten
      Laura
      20. Dezember 2015 um 11:55

      Dann wünsche ich euch viel Spaß! Traditionen sollte man aufrecht erhalten <3

  • Antworten
    Krisi von Excusemebut...
    18. Dezember 2015 um 13:31

    Mhh die sehen sehr lecker aus, eine gute Idee einfahc Zuckerguss anstelle des Eischnees zu nehmen. Ich habe dieses Jahr auch Zimtsterne gebacken und Myweiss verwendet, also eine vegane Eiweissvariante. Das hat super geklappt=) Falls du mal vorbeischauen möchtest:
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.ch/2015/12/vegane-zimtsterne.html

    Ich werde glaube ich nicht mehr backen, und alles wozu ich richtig Lust habe (wie z.B. nochmals einen Stollen) darf man ja dann dank der Ruhezeit gar nicht direkt essen...
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Schreibe einen Kommentar zu Krisi von Excusemebut... Antwort abbrechen