DIY

Die alte Kommode mit Möbelfolie neu gestalten!

Die alte Kommode mit Möbelfolie neu gestalten!

Letztes Jahr zog diese Kommode bei mir ein. Nichts besonderes, eben eine klassische IKEA-Kommode, die nicht zu teuer war, ihren Zweck erfüllt und ganz nett aussieht. Ehrlich gesagt war sie mir damals schon ein bisschen zu langweilig. Ich mags bunt in meinem Leben und bin manchmal auch nur ein Mädchen, die auf süße Sachen steht. Daher wurden die schwarzen, schlichten Knaufe auch ganz schnell gegen diese ersetzt, die ihr auf dem Bild sehen könnt.

Damit war ich dann eigentlich ganz zufrieden. Allerdings nur bis zu einer gewissen Anfrage, die vor ein paar Wochen in mein Postfach eintrudelte. Kennt ihr das auch, wenn euch eigentlich nicht bewusst ist, dass ihr eine gewisse Sache haben wollt, bis zu dem Punkt, wo ihr sie bekommen bzw. nicht bekommen könnt? So ging es mir mit dieser Anfrage. Ich war eigentlich zufrieden mit meiner Kommode, doch als mich der Onlineshop Creatisto* fragte, ob ich Lust hätte, ihre Möbelfolien zu testen, konnte ich diese schlichte Kommode einfach nicht mehr sehen.

Natürlich wäre es für mich nicht infrage gekommen, einfach nur eine passende Folie auf die Kommode zu kleben. Klar, es wäre möglich gewesen. Es gibt auf der Seite tolle Muster (oder man nimmt seine eigenen Bilder) und man kann sich die Folien auch gleich passend zurecht schneiden lassen. Doch Laura wäre nicht Laura, wenn sie einfach eine passende Folie bestellt, sie auf die Kommode klebt und euch das Ergebnis hier präsentiert. Laura macht es total old school, schneidet selber aus, passt alles analog an und präsentiert euch DAS auf dem Blog! Dafür gibt es im folgenden Text auch eine kleine Anleitung. Wenn ihr darauf keine Lust habt, könnt ihr euch auch hier schon passende Folien erstellen*. Für alle anderen, bitte hier weiterlesen:

Die alte Kommode mit Möbelfolie neu gestalten!

1. Nachdem ihr eure Lieblingsfarben, -muster und -formen bestellt habt und sie bei euch Zuhause angekommen sind, kanns auch losgehen. Dreht die Folien um, sodass ihr nur auf dem Papier malt, dass später von der Folie abgezogen wird. Zeichnet nun die Formen, die ihr später haben wollt, auf eurem Bogen vor und schneidet die Formen anschließend aus.

2. Ordnet euch nun die ausgeschnittene Folie so an, wie ihr sie später auch aufkleben wollt.

3. Nun zieht ihr die Folie vom Papier ab und positioniert eine Ecke der Folie auf der Kommode so, wie ihr sie später haben wollt. Ich würde euch raten, noch nicht das komplette Papier von der Folie zu ziehen, damit ihr sie nicht ausversehen "verklebt".

4. Nehmt euch nun den Schaber, den Creatisto mit in euer Paket gelegt hat und streicht damit über die Folie, während ihr sie abzieht. So entstehen keine Blasen und Dellen. Fertig!

Die alte Kommode mit Möbelfolie neu gestalten!
 

Wie ihr sehen könnt, ist es wirklich ein super einfaches DIY. Doch ihr wisst ja, dass ich ein Fan von einfachen DIY's bin, weil ich dann sicher sein kann, dass ich es auch hinbekomme. Mich nervt es meistens einfach nur, wenn es schwere DIY's sind, wo nichts so klappt, wie es eigentlich sollte. Dann hab ich sowieso keine Lust mehr darauf.

Im Allgemeinen kann ich wirklich sagen, dass das Aufkleben der Folien von Creatisto* total unkompliziert waren. Ich habe noch nie eine Folie gehabt, die sich so leicht aufkleben lies, wie diese. Eigentlich habe ich davor immer ziemlichen Horror, weil ich die zuerst falsch aufklebe, dann wieder abziehen muss, dann der Kleber irgendwann nicht mehr richtig klebt, die Folie sich beim Abziehen verzerrt, Bläschen unter die Folie kommen, Knicke, die man später sieht und noch vieles mehr. Eigentlich ganz bei solchen Folien sehr viel schief gehen und trotzdem war es so einfach mit dieser Folie. Ich war wirklich positiv überrascht!

Die alte Kommode mit Möbelfolie neu gestalten!

Die alte Kommode mit Möbelfolie neu gestalten!
 

Mir gefällt das Ergebnis sehr und ich da die Kommode direkt neben meinem Schreibtisch ist und ich nur nach Links schauen muss, um sie ansehen zu können, mache ich das auch sehr oft. Sie gefällt mir richtig gut und ich hab auch schon ein paar Komplimente dafür bekommen!

Bis dann. Eure Laura

* Die Folie wurde mir für diesen Post zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt natürlich meine eigene.

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

7 Kommentare

  • Antworten
    Kumo
    3. Dezember 2015 um 22:16

    Sehr schön geworden! Ich mag keine allzu knalligen Möbel, aber das DIY gefällt mir! Vielleicht pepp ich so meine langweilige weiße Küche auf?! Mal gucken! 🙂

  • Antworten
    Nicole
    18. Oktober 2015 um 21:44

    Ziemlich coole Idee. Sieht wirklich cool und poppig aus. <3
    LG

  • 1 2

    Schreibe einen Kommentar zu Christine Antwort abbrechen