Food/ Kuchen

Streuselapfelkuchen

Streuselapfelkuchen

Nachdem es den versunkenen Apfelkuchen gab, soll es heute mit dem Streuselapfelkuchen weitergehen. Ich liebe den Herbst ja auch unteranderen für diese ganzen Kuchen. Wenn Äpfel und Birnen und Pflaumen reif und bereit zum Essen sind! Leckere Früchte. Daher lasse ich es mir natürlich auch nicht nehmen, diese einfach in allen möglichen Varianten zu verabeiten. Der Streuselkuchen ist ja ein absoluter Klassiker und muss daher unbedingt nachgebacken werden!

Nachdem ich ja die letzten Monate etwas Semesterferien hatte, war heute wieder mein erster Unitag. Ehrlich gesagt ist meine Begeisterung so mittel.. Ich freu mich zwar auf die Fächer, habe aber momentan so das Gefühl, als hätte ich so viele Sachen auf meiner Liste, die noch erledigt werden wollen und irgendwie kommt immer nur mehr dazu, als das es weniger wird.


Streuselapfelkuchen

Beispielweise hatte ich jetzt letztens eine große Renovierung bei mir zu Hause und ihr dürft euch in nächster Zeit auf jede Menge Einrichtungposts freuen. Ich hoffe, ihr freut euch wirklich. Es ist ja eine neue Richtung, in die ich damit gehe und ich werde mal schauen, ob ich das auch gut umsetzen kann. Mir macht es jedenfalls Spaß einzurichten, umzugestalten und umzuräumen. Euch auch?

Streuselapfelkuchen

Streuselapfelkuchen

Portionen: 4-8

Zutaten

  • 5-6 Äpfel
  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50g Rosinen
  • Für die Streusel:
  • 150 g Mehl
  • 50 g Margarine, oder Butter
  • 50 g Zucker
  • 1/2 Pck. Vanillezucker

Anleitung

1

Alle Zutaten, bis auf die Rosen und Äpfel in eine Schüssel geben und gut gleichmäßig zu einem Teig verarbeiten.

2

Eine Springform fetten und den Teig hinein geben und leicht andrücken.

3

Die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden.

4

Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und ebenfalls zu einem Teig verarbeiten. Die Äpfel auf den Teig in der Springform legen.

5

Den Streuselteig auf dem Äpfeln verteilen, sodass kleine Flocken entstehen. Anschließend die Rosen darüber geben.

6

Bei 175°C für ca. 60 Minuten backen. Fertig!

Zutaten:
5-6 Äpfel
250 g Mehl
125 g Butter
100 g Zucker
2 TL Backpulver
1 Ei
1 Pck. Vanillezucker
50g Rosinen

Für die Streusel:

150 g Mehl
50 g Margarine, oder Butter
50 g Zucker
1/2 Pck. Vanillezucker

Alle Zutaten, bis auf die Rosen und Äpfel in eine Schüssel geben und gut gleichmäßig zu einem Teig verarbeiten.

Eine Springform fetten und den Teig hinein geben und leicht andrücken.

Die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden.

Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und ebenfalls zu einem Teig verarbeiten. Die Äpfel auf den Teig in der Springform legen.

Den Streuselteig auf dem Äpfeln verteilen, sodass kleine Flocken entstehen. Anschließend die Rosen darüber geben.

Bei 175°C für ca. 60 Minuten backen. Fertig!

Streuselapfelkuchen


Zudem kommt noch hinzu, dass mein Freund ebenfalls jetzt umgezogen ist. Insgeheim hoffe ich ja schon, dass ich da ein bisschen bei der Gestaltung mitreden darf. Wenn ich das tatsächlich schaffen sollte, werde ich euch dann auch hier gerne darüber informierung und euch vielleicht ein wenig Inspiration geben.


Streuselapfelkuchen

Ihr seht also, es ist mal wieder viel zu tun. Schließlich und endlich nähern wir uns immer mehr Weihnachten und auch dieses Jahr möchte ich euch ein paar Adventskalender zeigen, die aber auch noch gestaltet werden sollen.. ach ja und Uni und Arbeit hab ich ja auch noch.. Mist

Liebe Grüße
Laura

Werbung

Spardose

Vielleicht magst du auch

5 Kommentare

  • Antworten
    Hopefray
    18. Oktober 2014 um 21:32

    Ich freue mich schon auf deine Einrichtungsposts! Ich würde mir es bis dahin am liebsten im (derzeit) sonnigen Garten mit einem Stück deines leckeren Kuchens gemütlich machen 🙂
    xo hope

  • Antworten
    Charlotte
    18. Oktober 2014 um 21:32

    Ich liebe Streuselkuchen, der sieht köstlich aus! Dieses Gefühl, dass man zu wenig Zeit und zu viel zu tun hat kenn ich sehr gut! Auf Einrichtungsposts freu ich mich definitiv, ist ein spannendes Thema und ich bin schon gespannt was du so für Einblicke gewährst 🙂

  • Antworten
    Vanessa
    18. Oktober 2014 um 21:31

    Tolle Bilder! Sieht richtig richtig schön und vor allem so herbstlich aus! 🙂

  • Antworten
    Electrofairy
    18. Oktober 2014 um 21:31

    Äh was? Streußelapfelkuchen? Das heißt doch Apfelstreußelkuchen! 😀 WAH!

    • Antworten
      Laura
      18. Oktober 2014 um 21:31

      Ist das nicht Jacke wie Hose? 😉

    Schreibe einen Kommentar zu Hopefray Antwort abbrechen