Food/ Küchlein

Zimtschnecken sind das perfekte Soufood an kalten Regentagen! (ohne Hefe)

Zimtschnecken sind das perfekte Soufood an kalten Regentagen! (ohne Hefe)
Werbung

Mini-Zimtschnecken sind das perfekte Soufood an kalten Regentagen! Wenn es draußen so richtig eklig ist, hilft dieses Rezept für Zimtschnecken sicher weiter. Bald ist ja schon Weihnachten, das bedeutet viele graue, dunkle Tage. Wir sollten also liebe nicht so viel Zeit verlieren und besser schnell anfangen, damit die kleinen Dinger schnell im Ofen landen!

Zimtschnecken ohne Hefe Rezept

Einstimmen können wir uns ja schon mal. Am besten mit leckeren Leckerein. Wie sollte es bei mir anders sein? Ich habe mal wieder Zimtschnecken gemacht. Wohlgemerkt ohne Hefe! Ich bin nicht so ein Freund von Hefe, aber mit Backpulver klappt das auch ganz super. Mal schauen, wie es mich die nächsten Wochen so überkommt. Vielleicht habe ich dann noch mehr Lust auf typische Weihnachtsleckerein. Ein gemeinsames Plätzchen backen mit meinen Studentenmädels ist zumindest schon geplant!

Und hier gehts aber nun auch endlich zum Rezept. Ich weiß, die Laura quatscht schon wieder zu viel. Das braucht ihr alles dafür:

Zimtschnecken

Portionen: 12

Zutaten

  • Zutaten für den Teig:
  • 600g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eßl. Zucker
  • 2 Tel. Zimt
  • 200g Butter
  • 4 Eigelb
  • 200 ml Milch
  • Zutaten für die Füllung:
  • 2 Tel. Zimt
  • 200g Zucker
  • 6 EL Butter
  • Zutaten für die Glasur:
  • Puderzucker
  • Milch

Anleitung

1

Alle trockenen Zutaten für den Teig miteinander vermischen.

2

Die Butter, das Eigelb und die Milch ebenfalls miteinander verquirlen und unter die trockenen Zutaten vermischen.

3

Alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

4

Nun zur Füllung. Die Butter in einem Topf langsam schmelzen lassen. Danach den Zucker und Zimt dazu geben und alles gut vermischen. Den Topf vom Herd nehmen.

5

1: Zurück zum Teig. Einen kleinen Teil davon abtrennen und auf eurer Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ausrollen (nicht das Mehl vergessen!)

6

Wenn ihr den Teig ausgerollt habt (nicht zu dünn!) Schneidet ihr ihn zu einem Rechteck und gebt den überstehenden Teig wieder zurück zum Rest des Teiges.

7

2: Nun bestreicht ihr dieses Stück mit eurer Füllung und Rollt den Teig ein.

8

3: Das ganze in gleichgroße Stücke Schneiden.

9

4: In einer Muffinform die Papierförmchen verteilen und die Zimtschnecken reinstellen.

10

Diesen Schritt solange wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist.

11

Bevor sie in den Ofen kommen, alle noch mit etwas Milch bestreichen und eine Zucker-und-Zimt-Mischung drüber rieseln lassen.

12

Ca. 30 Minuten bei 160°C (Umluft) backen und danach abkühlen lassen.

13

Währenddessen eine Zuckerglasur aus Puderzucker und Milch anrühren. Wer will, kann auch noch etwas Zimt dazu geben.

14

Mit einem Teelöffel die Glasur über die Zimtschnecken tropfen lassen. Fertig!

Zimtschnecken ohne Hefe!


Zutaten für den Teig:
600g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
4 Eßl. Zucker
2 Tel. Zimt
200g Butter
4 Eigelb
200 ml Milch

Zutaten für die Füllung:
2 Tel. Zimt
200g Zucker
6 EL Butter

Zutaten für die Glasur:
Puderzucker
Milch

Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten für den Teig miteinander vermischen.

Die Butter, das Eigelb und die Milch ebenfalls miteinander verquirlen und unter die trockenen Zutaten vermischen.

Alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

Nun zur Füllung. Die Butter in einem Topf langsam schmelzen lassen. Danach den Zucker und Zimt dazu geben und alles gut vermischen. Den Topf vom Herd nehmen.

Zimtschnecken ohne Hefe Rezept

1: Zurück zum Teig. Einen kleinen Teil davon abtrennen und auf eurer Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ausrollen (nicht das Mehl vergessen!)

Wenn ihr den Teig ausgerollt habt (nicht zu dünn!) Schneidet ihr ihn zu einem Rechteck und gebt den überstehenden Teig wieder zurück zum Rest des Teiges.

2: Nun bestreicht ihr dieses Stück mit eurer Füllung und Rollt den Teig ein.

Zimtschnecken ohne Hefe Rezept

3: Das ganze in gleichgroße Stücke Schneiden.

4: In einer Muffinform die Papierförmchen verteilen und die Zimtschnecken reinstellen.

Diesen Schritt solange wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist.

Bevor sie in den Ofen kommen, alle noch mit etwas Milch bestreichen und eine Zucker-und-Zimt-Mischung drüber rieseln lassen.

Ca. 30 Minuten bei 160°C (Umluft) backen und danach abkühlen lassen.

Währenddessen eine Zuckerglasur aus Puderzucker und Milch anrühren. Wer will, kann auch noch etwas Zimt dazu geben.

Mit einem Teelöffel die Glasur über die Zimtschnecken tropfen lassen. Fertig!

Zimtschnecken ohne Hefe Rezept

Und was ist eurer Geheimrezept für Weihnachten?

Hier geht es zu meinem Rezept für Rudolph-Kekse oder kleine Lebkuchenhäuschen!

Liebe Grüße
Laura

Werbung

Vielleicht magst du auch

11 Kommentare

  • Antworten
    Frau & Fräulein Kreativ
    18. November 2016 um 18:39

    Das probieren wir auch mal aus 🙂

  • Antworten
    Jana
    25. Dezember 2012 um 8:38

    Mhhh yummi ich lieeeeebe Schnecken-hab ich aber sicher schon erwähnt 😀
    Nächste Woche will ich auch wieder welche backen!

  • Antworten
    Natalia
    27. November 2012 um 8:42

    Wie viele so einzelne Muffen-Förmchen hast du denn aus diesem Teig rausbekommen? Bin am überlegen, ob ich dieses Rezept nachmachen soll. Dann aber unter Umständen in einer kleineren Menge 🙂 Wäre dir sehr sehr dankbar über eine Antwort. Ich glaube, sie wären auch ein süßes Geschenk zu Weihnachten 😉
    Finde deinen Blog übrigens sehr sehr schön 🙂
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Laura
      27. November 2012 um 8:42

      Ich habe 18 Zimtschnecken mit dem Teig gemacht. Ich hätte wahrscheinlicha auch noch 19 geschafft, nur hatte keine Lust, aus dem kleinen Rest jetzt noch eine Zimtschnecke zu machen. 😉

  • Antworten
    Jana
    25. November 2012 um 8:39

    Aw lecker! Zimt verbinde ich irgendwie automatisch mit Weihnachten 🙂 Und Zimtschnecken finde ich einfach lecker! Vielleicht finde ich vor Heilig Abend ja mal noch Zeit, etwas weihnachtliches zu backen – vielleicht sogar deine Zimtschnecken! 😉

  • Antworten
    5episodes
    25. November 2012 um 8:39

    Ja, wirklich sehr erschreckend dass bald schon das neue Jahr da ist :/ die zeit vergeht zu schnell!

    Zimtschnecken habe ich noch nie gemacht.. Muss es auf jeden fall mal probieren 🙂 danke fuer das Rezept!

  • 1 2

    Schreibe einen Kommentar zu Charlotte Antwort abbrechen