Werbung
Food

8 ways to make homemade oatmeal

16. April 2012
8 ways to make homemade oatmeal
Werbung
Bilderrahmen-Spardose

Vorletztes Wochenende war mein bezaubernder Neffe über Ostern zu Besuch. Der kleine ist grade mal 15 Monate. Im moment sitzt er also noch nicht am Tisch und schmiert sich seine Stullen selber, sondern ihm wird ganz liebevoll Essen gemacht. Und durch ihn wurde meine Liebe zu Haferflocken wieder entdeckt. Ich weiß gar nicht, ob sie im allgemeinen so beliebt sind, aber ich könnte mich manchmal Tage davon ernähren.

Während ich ihn also so beobachte, wie er seine Haferflocken mampfte, kam mir die Idee zu diesem Post. Ich finde irgendwie, dass Haferflocken einfach zum Frühling gehören. Sie sind meiner Meinung schnell sättigend, auch wenn man nicht so viel davon ist und grade im Frühling hat man meistens nicht so das Bedürfnis, sich vollzufuttern. Da man Haferflocken mit so vielen Sachen kombinieren kann, habe ich euch heute acht Varianten mitgebracht, wie ihr eure Haferflocken genießen könnt. Damit sag ich mal: Guten Hunger!

Das sind hier natürlich nur Vorschläge, denn es gibt tausend Möglichkeiten. Während ich die Sachen gemacht hab, sind mir währenddessen auch noch mehr Kombinationen eingefallen. Lasst einfach eurer Kreativität freien Lauf!

8 ways to make homemade oatmeal

Eine ganz simple Variante: Ich hab hier einfach die Haferflocken mit Milch gemischt, in der Mikrowelle aufkochen lassen, noch Naturjoghurt dazu geben und Honig in Streifen darüber fließen lassen. Fertig! Das kann man natürlich auch abwandeln. Z.B. mit Karamel oder Schokoladen-Soße.

8 ways to make homemade oatmeal

Einer meiner Lieblings-Varianten. Eigentlich alle, die irgendwie Früchte enthalten. Einfach die Haferflocken mit den Äpfeln vermischen. Am besten die Äpfel davor noch klein schneiden. Fertig! So simpel und trotzdem so gut!

8 ways to make homemade oatmeal

Ich LIEBE Himbeeren. Wenn mir jemand etwas schenken will, dann bitte irgendetwas mit Himbeeren. Dann bin ich glücklich. Hier habe ich Haferflocken wie immer mit Milch vermischt und so weiter... In einer anderen Schüssel habe ich Naturjoghurt mit den Himbeeren verrührt und die Himbeeren schön vermascht, damit der Joghurt die Farbe annimmt. Wer will kann dann auch noch Himbeermarmelade dazu geben, um den Geschmack zu verstärken. Ist aber nicht zwingen notwenig. Dann die Haferflocken mit dem Joghurt vermischen und fertig!

8 ways to make homemade oatmeal

Eine Variante, wenn es mal schnell gehen muss oder auf aufwendige Kombinationen keine Lust hat. Einfach Haferflocken, Milch und Marmelade verrühren und schmeckt trotzdem!

8 ways to make homemade oatmeal

Mhhh. Etwas für die Schleckermäulchen unter euch. Hier könnt ihr schön die Haferflocken mit der Schokolade vermischen. Lecker...

8 ways to make homemade oatmeal

Gleiches Prinzip wie bei der Apfel-Variante. Einfach die Banane klein schreiben und dazu geben. Außerdem hab ich noch Zimt rüber gestreut, da ich die Kombination Banane-Zimt sehr mag.

8 ways to make homemade oatmeal

Und nun das letzte, aber nicht zu vergessen. Die gleiche Methode, wie bei den Himbeeren. Schmeckt aber auch mit der Blaubeer-Version sehr sehr lecker!!

Und wie ist das bei euch? Esst ihr morgens auch so gern Müsli oder Haferflocken?

Vielleicht magst du auch

8 Kommentare

  • Antworten
    Betti Bee
    16. April 2012 um 17:17

    Ich esse eigentlich immer Brot. Die Obst-Varianten gefallen mir aber eigentlich ganz gut!

    Liebe Grüße
    Betti

  • Antworten
    Coco
    16. April 2012 um 17:17

    Was für super süße Fotos. Schön gemacht. ich frühstücke morgen meist nichts. jaja ich weiß, super schlecht und so, aber ich bekomme einfach so früh nichts runter, da wird mir schlecht. Nur wenn ich lange Zeit habe, dann wird gefrühstückt und dann aber auch so richtig lange. Vielleicht das nächste mal auch mit der Blaubeer Variante… ?
    Liebste Grüße, Coco

  • Antworten
    Amelie
    12. April 2012 um 17:23

    Ich esse auch tierisch viel Haferflocken zum Frühstück. Besonders gerne mit Blaubeeren, yummi!
    Vielen Dank für dein Kommentar und du hast selber einen tollen Blog, bist in meine Leseliste gewandert 🙂
    Liebe Grüße 🙂

  • 1 2

    Schreibe einen Kommentar zu laura Antwort abbrechen