Quorn_Tortellini_Chili_Parmesan_Geschnetzeltes_Rucola_Pinienkerne_Salat
Food

Selbstgemachte Tortellini und Quorn-Geschnetzeltes

Dieser Post enthält Werbung für Quorn.

Habt ihr schon mal Tortellini selbstgemacht? Ich hätte mich bis vor kurzem zu den Leuten gezählt, die das noch nicht selber gemacht haben. Eigentlich hatte ich auch nicht vor, das zu ändern. Manchmal gibt es diese Tage, da hat man eigentlich auf nichts Lust. Man will einfach nur im Bett liegen und den ganzen Tag fernsehen. Über die Feiertage hatte ich diesen kleinen Luxus auch wirklich gern genutzt und auch genossen. Wenn man dann erst einmal am süßen Honig geleckt hat, ist es schwer, wieder richtig rein zu kommen. Heute war so ein Tag. Montag und Dienstag war ich schon die ganze Zeit unterwegs und musste wichtige Erledigungen machen. Heute durfte ich den ganzen Tag zu Hause bleiben. Da ist die Verlockung groß, einfach liegen zu bleiben. Der innere Schweinehund ist da noch viel größer und will dich am liebsten ans Bett fesseln. Ich wusste jedoch, dass ich noch Sachen zu erledigen habe und rappelte mich deshalb auf.

Umso schöner ist es, wenn dann die Dinge, die man getan hat, einem einen solchen Spaß bereiten. So ging es mir auch mit diesem Rezept. Ich liebe das Bloggen, aber heute war eigentlich nicht unbedingt der Tag, an dem ich Lust hatte, Tortellini selber zu machen. Im Endeffekt hat es aber dann wirklich richtig Spaß gemacht und ich bin ein klein wenig stolz auf das Rezept und die Fotos, die dabei rausgekommen sind.

Anlass war ein Rezept, dass ich mir für Quorn* überlegen sollte. Irgendwie kam ich dann auf Pasta selber machen und schaute dann, wie einfach oder schwer Tortellini sind. Es stellte sich raus, dass es überhaupt nicht schwer ist. Hätte ich diese Information schon früher gehabt, hätte ich das schon viel eher ausprobiert. Weil eben alles so toll geklappt hat, habe ich heute auch gleich das Rezept für euch verbloggt. Das hätte ich wohl heute Morgen nicht gedacht, als es mir so schwer viel, aus meinem warmen Bett zu steigen!


Quorn Tortellini Chili Parmesan Geschnetzeltes Rucola Pinienkerne

Tortellini Schritt für Schritt Füllung

Salat mit selbstgemachten Tortellini und Quorn-Geschnetzeltes

Zutaten für 4-6 Personen:
400g Mehl
4 Eier
2 Eigelbe
500g Rahmspinat
1 Zwiebel
Pfeffer
Salz
Muskat
300g Ricotta
100g Parmesan
1 Packung Rucola
1 Packung Quorn-Geschnetzeltes*
Pinienkerne
1 Chilischote

Für die Füllung die Zwiebel in Würfel schneiden und mit dem Spinat zusammen in einem Topf andünsten. Mit den Gewürzen abschmecken. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Anschließend den Ricotta und die Eigelbe unter die Spinatmasse rühren. 40g Parmesan reiben und ebenfalls zur Füllung hinzu geben.

Für den Teig das Mehl mit den Eiern und dem Salz verkneten. Danach für 30 Minuten ruhen lassen. Im Anschluss den Teig auf einer bemehlten Fläche sehr dünn ausrollen und mit einem Glas oder einem Kreisausstecher den Teig ausstechen.

Ein TL Füllung auf jeden Teigkreis geben. Anschließend einmal in der Mitte Falten und die Enden, wie in dieser Anleitung zusammen drücken. Anschließend im kochenden Salzwasser für 3 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit den Salat anrichten. Dafür Quorn-Geschnetzeltes in der Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten. Den Rucola auf einem Teller verteilen. Die Chilischote klein schneiden und darüber verteilen. Pinienkerne ebenfalls dazu geben. Den restlichen Parmesan in kleine Stücke brechen und mit dem Quorn ebenfalls zum Salat dazu geben. Wenn die Tortellini an der Oberfläche schwimmen, sind die fertig und können ebenfalls auf dem Salat verteilt werden. Mit dem Lieblingsdressing (beispielsweise einem Honig-Senf-Dressing) servieren. Fertig!


Quorn Tortellini Chili Parmesan Geschnetzeltes Rucola Pinienkerne Salat
 

Tortellini Schritt für Schritt Füllung


Das ist also meine Kreation! Ich war besonders überrascht, dass das Chili doch so gut darein gepasst hat.
Vielleicht fragt ihr euch jetzt, was Quorn* überhaupt ist? Quorn ist ein Fleischersatzprodukt, das ich auch bereits hier vorgestellt hatte. Die vegetarischen Produkte bestehen aus Mykoprotein, einer ernährungsphysiologisch gesunden Eiweißquelle. Es enthält wenig gesättigte Fettsäuren und einen hohen Ballaststoffgehalt. Quorn imitiert Fleisch sowohl in Geschmack, Aussehen und Konsistenz. Daher eignet es sich ideal für Leute, die ihren Fleischkonsum reduzieren möchten, für die es jedoch schwierig ist, auf Fleisch zu verzichten. Inzwischen haben sie auch ein veganes Sortiment, was aber momentan nur in den USA erhältlich ist.

Quorn ist vielseitig einsetzbar und kann durch Fleischkomponente in den Gerichten leicht ausgetauscht werden. In Kombination mit dem Rucola, den Tortellini und der Chilischote schmeckt es auf jeden Fall unglaublich lecker! Natürlich kann Quorn auch gegen normales Putenfleisch ausgetauscht werden. Schade, dass schon alles weg ist..


Quorn Tortellini Chili Parmesan Geschnetzeltes Rucola Pinienkerne Salat

Bis dann. Eure Laura

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Quorn.